Roberts, Nora: Sommersehnsucht


  • Autor: Roberts, Nora
    Titel: Sommersehnsucht
    Originaltitel: Bed of Roses (Bride Quartet 2)
    Verlag: Heyne Verlag
    Erschienen: 8. Juni 2010
    ISBN 10: 3453407644
    ISBN 13: 978-3453407640
    Seiten: 410 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Jahreszeiten-Zyklus Band 2
    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Freundschaft und Liebe – das geht nicht zusammen. Zu dumm nur, dass sich Emmas langjähriger Freund Jack, ein erfolgreicher Architekt, völlig überraschend als ihre große Liebe erweist. Nun steckt die Floristin der erfolgreichen Hochzeitsagentur »Vows« in der Klemme, zumal sie weiß, wie sehr Jack an seiner Freiheit hängt. Doch auch Jack muss erkennen, dass seine Gefühle für Emma über Freundschaft hinausgehen. Gut, dass die romantische Emma immer auf ihre drei besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel zählen kann!


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Dies ist der zweite Teil des Jahreszeiten-Zyklus von Nora Roberts und diesmal geht es um Emma, die Floristin ist und mit ihren besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel eine Hochzeitsagentur leitet. Man bekommt einen guten Einblick in die Arbeit der Vier und besonders in Emmas Bereich, denn man erlebt oft mit, wie sie das Haus mit Blumen schmückt, wie sie einen Brautstrauß anfertigt usw., aber das alles war richtig interessant beschrieben, wie ich finde und hat auch ziemlich gut gezeigt wie sehr Emma ihren Job liebt und darin aufgeht. Emma ist eine große Romantikerin und hat konkrete Vorstellungen wie ihre Zukunft aussehen soll, allerdings scheint es als würde Jack damit nicht konform gehen, aber da sie ihn von Herzen liebt läßt sie sich trotzdem auf ihn ein und hofft einfach, das er sich genauso unsterblich in sie verliebt, wie sie in ihn.


    Am Anfang hat mir die Geschichte richtig gut gefallen, sie wurde wieder sehr locker und leicht erzählt und es hat Spaß gemacht Emma und Jack zu erleben, wie sie sich näher kommen, aber Emma ist mir leider mit der Zeit dann doch etwas unsympathisch geworden, sie will auf einmal alles und sofort, das das nicht gut gehen kann ist eigentlich normal, gerade bei Jacks Panik vor einer festen Partnerschaft, außerdem wirkt Emma ab und zu etwas arrogant, eine gesunde Portion Selbstbewußtsein ist sicher nicht verkehrt, aber ich finde in einigen Szenen übertreibt sie es einfach. Die letzten paar Seiten waren dann zwar nochmal richtig schön romantisch und haben mir wieder sehr gut gefallen, aber einige Seiten vorher war ich schon etwas enttäuscht von dem Verlauf der Geschichte.


    Gut gefallen hat mir aber wieder der Zusammenhalt der vier Freundinnen, die wirklich immer füreinander da sind und sich gegenseitig helfen, außerdem fand ich Parker diesmal wirklich klasse, genauso wie Mrs. Grady, die die gute Seele im Haus ist und nicht auf den Mund gefallen ist, ihre Sprüche sind manchmal wirklich genial, aber auch Jack fand ich toll. Außerdem fand ich es schön, das auch diesmal wieder auf einige Hochzeiten eingegangen wurde, ob nun auf die Trauung selbst, die Vorgespräche oder das Planen, man fühlt sich da manchmal so, als wäre man selbst eine Hochzeitsplanerin. Die Gefühle, die Romantik, aber auch das Chaos und wieviel Arbeit in so einer Hochzeit stecken kommen einfach total natürlich und super rüber.


    Mir hat dieser zweite Teil zwar nicht ganz so gut gefallen wie der erste Band, aber ich habe mich trotz allem ziemlich gut unterhalten gefühlt, außerdem läßt sich das Buch wirklich sehr flüssig lesen, so daß man den Roman recht schnell durch hat, der Schreibstil der Autorin ist aber auch wirklich angenehm. Als nächstes nehme ich mir nun den dritten Teil vor, der "Herbstmagie" heißt und ich bin schon gespannt ob nun als nächstes Laurel an der Reihe ist oder Parker und ob meine Vermutungen in Bezug auf deren zukünftige Partner zutreffen.


    Veröffentlicht am: 14.02.2013


  • Meine Meinung:
    Wenn ein Traum Wirklichkeit wird!


    Das wünscht sich Emma mehr als alles andere, denn ihr Traum ist Romantik pur. Sie möchte einen liebevollen Partner der sie auf Händen trägt und ihr jeden Wunsch von den Augen abliest…


    Sie und ihre drei Freundinnen haben eine Hochzeitsagentur, in der jede Einzelne in ihrem Element aufgeht.
    Während Mac, die Fotografin, im ersten Band ihre Liebe fand, geht es nun im zweiten Teil um die Romantikerin Emma. Ihre Leidenschaft sind Blumen. Sie ist für alles was mit Blumen und Pflanzen bei einer Hochzeit zu tun hat zuständig. So kümmert sie sich um den Hochzeitsstrauß, wie auch um die Ansteckblümchen, die Tischgirlanten und vieles mehr. Sie ist mit Leib und Seele Floristin.
    Im privaten Leben ist sie oft auf Partys und genießt ihr Singledasein und verbringt dabei ab und zu mal eine Nacht mit einem Mann. Doch bisher war leider nie der Richtige dabei.


    Jack ist Architekt und seit der Kindheit mit den vier Mädels und deren Familien befreundet. Er ist ein typischer Single, mit häufigen Männernächten und ständigem Partnerwechsel. Jack hält nichts von der Institution Ehe und genießt sein Leben alleine in vollen Zügen.


    Eigentlich verhalten sich Emma und Jack wie Geschwister – bis es nach einer Party plötzlich fast zu einem Kuss kam. Diese angespannte Situation veränderte etwas bei beiden, dass sie es darauf ankommen ließen.
    Und so kommt es, dass Emma und Jack ganz unverkrampft und gelassen miteinander umgehen. Sie leben sozusagen einfach miteinander in die Tage hinein, mal sehen wie es weiterhin kommt.
    Doch als sich auf einer Seite zu viel Gefühl entwickelte und auf der anderen Seite davon nichts zu spüren war, wurde es brenzlig…


    Die Autorin schaffte es mit den richtigen Worten einzelne Figuren zu beschreiben und ganz bestimmte Situationen besonders hervorzuheben.
    Ich hatte ständig das Gefühl, ein Schatten von beiden Protagonisten zu sein und ich erlebte so jede Gefühlsregung und jeden Gedankengang hautnah mit. Das war richtig schön, denn so hatte ich einen umfassenden Blick auf die Handlung.
    Ich konnte mit Emma richtig mitfühlen und konnte Jacks verwirrende Gedanken so gut verstehen.
    Im Grunde wollten beide immer nur eines, den Augenblick genießen, und doch kamen Freunde oder falsch verstandene Worte ihnen immer wieder in die Quere.
    Aber genau dieses Auf und Ab, und vor allem wegen der Freunde, machte den Roman zu einem wahren Lesegenuss!
    Daher gebe ich dem Roman die volle Anzahl der Sterne, fünf an der Zahl und freue mich auf den dritten Teil dieses tollen Jahreszeiten-Zyklus.