Kaiblinger, Sonja: Lilien und Luftschlösser


  • Autor: Kaiblinger, Sonja
    Titel: Lilien und Luftschlösser
    Verlag: Loewe
    Erschienen: 9. März 2015
    ISBN 10: 3785578792
    ISBN 13: 978-3785578797
    Seiten: 320 Seiten
    Einband: Hardcover
    Serie: Verliebt in Serie Folge 2
    Empfohlenes Alter: 11-13 Jahre
    Preis: 14,95 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Nachdem Jasper Abby aus der Soap in die Realwelt gefolgt ist, gerät sie gewaltig in Erklärungsnot. Deborah tobt, Jasper ist ziemlich verwirrt, aber zugleich fasziniert von New York. Gerade als Abby überlegt, ob Jasper vielleicht doch ganz nett (oder sogar mehr als nett?) ist, kündigt sich auch schon der nächste Sprung in die Serie an. Dort plant Bösewicht DeWitt eine neue Intrige. Aber wieso will er die Ashworths um jeden Preis ruinieren? Mithilfe von Tante Gladys und Hausmädchen Clarissa kommt Abby einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur.


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Abby wird immer noch jeden Abend in die Serie "Ashworth Park" gezogen und muß sich dort mit DeWitt rumschlagen. Ihre ganzen Ideen, wie sie der Daily Soap entkommen könnte, gehen weiterhin schief, denn irgendjemand scheint was dagegen zu haben, das die Serie jemals endet und so werden Abby dauernd weitere Stolpersteine in den Weg gelegt und ein Happy End rückt in weite Ferne. Auch fühlt sich Abby immer mehr zu Jasper hingezogen, doch wie soll das gehen, schließlich ist er nur eine Serienfigur und außerdem scheint er ja auch gar nicht an ihr interessiert zu sein, sondern giftet sie die meiste Zeit nur an.


    Abby mag ich immer noch total gerne und sie sagt jetzt auch offener ihre Meinung und verschweigt nicht mehr alles, sondern holt sich endlich auch mal Hilfe von anderen, denn so langsam wird es auch wirklich Ernst. Tante Gladys ist ebenfalls weiterhin ziemlich sympathisch und hat das Herz am rechten Fleck, außerdem finde ich ihre Kosenamen für Abby echt witzig, die beiden scheinen sich aber auch wirklich gut zu verstehen und zu mögen. Bei Julian weiß ich immer noch nicht was ich von ihm halten soll, es ist wirklich ein einziges auf und ab mit ihm. Mal ist er richtig toll, aber kurze Zeit später verstehe ich ihn dann überhaupt nicht mehr, weil er sich um hundert Grad dreht. Auch Jasper macht es einem diesmal nicht leicht, obwohl ich ihn immer noch klasse finde, aber er strapaziert einen teilweise schon sehr.


    Ich finde die Geschichte jedenfalls weiterhin toll, hier hat sie sogar noch ein bißchen mehr an Tempo zugelegt und ich hatte auch irgendwann eine Vermutung wieso Jasper sich manchmal so komisch verhält, denn es gibt da eine Zwischensequenz, die vieles in einem anderen Licht erscheinen läßt. Abbys richtiges Leben tritt auch irgendwie immer mehr in den Hintergrund, da die Serie sie wirklich sehr beansprucht, aber das finde ich gar nicht so schlecht. Allerdings frage ich mich wirklich wie die Autorin das alles im dritten Band auflösen will, ich mache mir ja gerade, was das Ende angeht, doch ein paar Sorgen. Der Schluß hier war allerdings auch wieder fies oder gekonnt, wie man es nimmt, gesetzt, denn ich würde wirklich zu gerne wissen wie es jetzt weitergeht, aber leider kommt der dritte und letzte Band erst im Frühjahr 2016 raus.


    Veröffentlicht am: 30.05.2015