Der Lavendelgarten: Seite 176 - Seite 253 (Ende Kapitel 18)


  • Zitat

    Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen...


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin mit diesem Abschnitt noch nicht durch, ich bin auf Seite 212, aber ich rege mich gerade so über Emilies Naivität auf. Sebastian lullt sie doch nur ein, ich meine, wieso rückt er erst jetzt mit all den Schulden raus wo sie verheiratet sind und von Alex hat er auch nie was erwähnt. Das Emilie ihm ihre Kreditkarte gegeben hat ist glaub ich überhaupt nicht gut, jetzt hat er die Nummer und kann wahrscheinlich kaufen was er will. Würde mich auch nicht wundern wenn jetzt bald die ersten Streits kommen, die natürlich von Sebastian ausgehen und Emilie macht weiter das Duckmäuschen und wird wahrscheinlich erstmal alles tun um Sebastian weiter zu gefallen. Alex ist wahrscheinlich auch nicht so wie Sebastian ihn geschildert hat, vor allem fand ich es schon wieder bezeichnend, das Sebastian Emilie gleich auf die Nase binden mußte, das sie Alex ja nichts glauben soll, aber ich denke eher das man Sebastian nicht trauen kann.

  • So nun bin ich mit dem Abschnitt fertig und kann es sein, das Sophia mit Frederik geschlafen hat?! Als ihr Bruder weg war kam ja eines Abends, bzw. eigentlich schon fast nachts Frederik vorbei und Connie wunderte sich noch, das sie die Haustür später nicht gehört hat, als jemand die Treppe hochkam. Die Autorin hat ja dann geschrieben, das diese erst morgens ging. Nicht das sie schwanger geworden ist und vielleicht sogar in dieses Zimmer abgeschoben wurde, das Sebastian und Emilie im Keller gefunden haben?! Und was sollte dieses permanente fragen von Venetia, ob Connie die Seiten gewechselt hätte, sie hat die Ausbildung doch auch gemacht und weiß das man nicht jedem alles anvertrauen darf, aber so hat sie natürlich Connie schön überreden können, das sie bei ihr funken darf.


    Sebastian ist jetzt also permanent unterwegs, ich glaube ja irgendwie nicht, das er wirklich arbeitet, der führt doch was im Schilde, vor allem, wieso darf Sophia nie mit, wieso geht er nicht ans Handy und wieso wird Emilie nicht wenigstens etwas stutzig wenn eine Frau nach Sebastian fragt, aber er hat ihr ja auch seinen Bruder verschwiegen. Auch interessant wie er dafür sorgt, das sie sich schuldig fühlt, weil sie sich mit Alex gut versteht, er macht das alles schon sehr clever, aber ich traue ihm kein Stück. Und Alex macht das auch clever, er will nicht über Sebastian reden und schürt so Emilies Neugier, wahrscheinlich hofft er, das sie selbst darauf kommt, das Sebastian in Wirklichkeit nicht der nette Typ ist für den sie ihn hält. Ich denke er weiß genau, das Sebastian sie gewarnt hat und Alex nicht glauben soll. Norma Erskine hat ja auch nicht wirklich auf Emilies Satz reagiert, das Alex an ihrer Kündigung schuld sei, ich glaube auch die hat eher was mit Sebastian zu tun. Aber wer weiß vielleicht verrenne ich mich da auch in etwas, aber Sebastian kommt mir halt nicht echt vor.

  • Deanna, mir geht es wie Dir. Ich könnte mich so aufregen über Emilies grenzenlose Naivität.
    Ich könnte platzen, würde am liebsten ins Buch reinhüpfen und sie schütteln. Sicher hat Sebastian ihr in ihrer Not geholfen, aber er mußte schließlich keinen Pfennig dafür ausgeben. Wogegen sie jetzt für alles aufkommt, ganz nebenbei auch noch alles ansehnlich und wohnlich gestaltet.
    Alex hat es ja schon angedeutet, dass er es für keinen Zufall hält, dass Emilie und Sebastian sich getroffen haben. Das glaube ich nämlich auch nicht. Sebastian ist pleite, hat wahrscheinlich vom Tod Emilies Mutter gelesen und sich dann bewußt auf die Suche nach ihr gemacht. Dann heiratet sie ihn auch noch Hals über Kopf. Anstatt dann stutzig zu werden, als er ihr ein Geständnis nach dem anderen macht, drängt sie ihm ihr Geld auch noch richtig auf.
    Ich traue ihm auch überhaupt nicht und mich würde interessieren, was er auf seinen Reisen macht und wer die Frau war, die angerufen hat.
    Ich bin ja gespannt, was da großes vorgefallen ist, Emilie bekommt ja nur Andeutungen von Frau Erskine und auch Alex hält sich bedeckt, was dieses Thema betrifft. Ich hoffe ja, dass Emilie mal wirklich zum Teetrinken zu Frau Erskine geht, vielleicht ist sie da gesprächiger.
    Alex mag ich eigentlich recht gerne und ich glaube, er ist ohne Berechnung nett zu Emilie.


    Sophia hatte gewiß was mit Frederik. Nachdem sie Connie gestanden hat, dass sie beide sich lieben und Connie für sie ja keine gemeinsame Zukunft prophezeien konnte, hat sich Sophia ja zurückgezogen. Ich denke, sie wollte sich da von niemandem reinreden lassen. Ob sie sich vielleicht sogar umgebracht hat? Edouard wollte darüber ja auch nichts sagen.
    Vor Venetia habe ich mich in diesem Abschnitt fast gefürchtet. Sie wirkte so anders, fast als hätte sie die Seiten gewechselt. Mir scheint es auch, dass sie nur Kontakt zu Connie aufgenommen hat, damit sie einen Platz zum Funken hat.


    LG Karin

  • Ja, genau so gings mir auch, ich saß hier und wurde immer unruhiger beim lesen, weil Emilie alle Kosten übernehmen wollte und irgendwie gar nichts hinterfragt und wenn doch gleich wieder verstummt, wenn Sebastian etwas sauer guckt.


    Alex hat zwar viel falsch gemacht in der Vergangenheit, aber ich glaube auch, das er daraus gelernt hat und jetzt der nettere Bruder ist und Sebastian das schwarze Schaf. Zumindest kann man mit Alex gut reden und seine Analyse zu Emilie war ja total auf den Punkt gebracht auch wenn sie das nicht so toll fand. Er scheint also schon mal eine gute Menschenkenntnis zu haben.


    Oh, auch eine interessante Theorie, an Selbstmord habe ich noch gar nicht gedacht bei Sophia.


    Ja, Venetia war wirklich seltsam, so als ob sie alles vergessen hat was sie in der Ausbildung gelernt hat oder sie war einfach zu kurz da, weil sie ja eher einberufen worden ist als Connie und hat vieles nicht mehr mitgekriegt. Aber das man niemandem trauen soll wurde ihnen ja eigentlich gleich zu Anfang gesagt. War auf jeden Fall eine beunruhigende Begegnung.

  • Schön wärs ja, aber Emilie wird wahrscheinlich weiterhin die Augen davor verschließen das ihr Mann nicht der ist, der er zu sein scheint, bis es dann zu spät ist und sie vor einem riesigen Scherbenhaufen sitzt oder Alex erzählt ihr doch mal was und sie kann vielleicht noch einiges retten. Aber ich hoffe natürlich auf ein Happy End zumindest für Emilie und Alex, in der Vergangenheit sieht es ja eher nicht so gut aus momentan :S.:

  • Stimmt, Emilie blockt ja alles ab, was negativ gegen Sebastian ist. Ich hoffe auch sehr, dass sie ihn noch vorher durchschaut und er nicht ihr ganzes Geld durchbringt.


    Ja, ein Happyend mit Alex und Emilie würde mich sehr freuen. Vielleicht kann Alex ja wirklich eines Tages wieder laufen.


    LG Karin

  • Ich bin mit diesem Abschnitt noch nicht durch, ich bin auf Seite 212, aber ich rege mich gerade so über Emilies Naivität auf. Sebastian lullt sie doch nur ein, ich meine, wieso rückt er erst jetzt mit all den Schulden raus wo sie verheiratet sind und von Alex hat er auch nie was erwähnt. Das Emilie ihm ihre Kreditkarte gegeben hat ist glaub ich überhaupt nicht gut, jetzt hat er die Nummer und kann wahrscheinlich kaufen was er will. Würde mich auch nicht wundern wenn jetzt bald die ersten Streits kommen, die natürlich von Sebastian ausgehen und Emilie macht weiter das Duckmäuschen und wird wahrscheinlich erstmal alles tun um Sebastian weiter zu gefallen. Alex ist wahrscheinlich auch nicht so wie Sebastian ihn geschildert hat, vor allem fand ich es schon wieder bezeichnend, das Sebastian Emilie gleich auf die Nase binden mußte, das sie Alex ja nichts glauben soll, aber ich denke eher das man Sebastian nicht trauen kann.


    Ich kann Dir nur recht geben, Emilie ist wirklich zu naiv. Ich glaube auch nicht, dass Alex so extrem ist, aber Sebastian scheint auf ihn eifersüchtig zu sein und macht ihn deshalb wohl schlecht. Emilie hat einen großen Fehler gemacht so schnell zu heiraten und dass sie sich von Sebastian alles gefallen lässt, macht das ganze noch schlimmer, finde ich. Sie glaubt ihm einfach, egal was er sagt. Ich würde mich auch nicht so aufs Abstellgleis schieben lassen, wie sie das tut. Das kann einfach nicht gut gehen....

  • So nun bin ich mit dem Abschnitt fertig und kann es sein, das Sophia mit Frederik geschlafen hat?! Als ihr Bruder weg war kam ja eines Abends, bzw. eigentlich schon fast nachts Frederik vorbei und Connie wunderte sich noch, das sie die Haustür später nicht gehört hat, als jemand die Treppe hochkam. Die Autorin hat ja dann geschrieben, das diese erst morgens ging. Nicht das sie schwanger geworden ist und vielleicht sogar in dieses Zimmer abgeschoben wurde, das Sebastian und Emilie im Keller gefunden haben?! Und was sollte dieses permanente fragen von Venetia, ob Connie die Seiten gewechselt hätte, sie hat die Ausbildung doch auch gemacht und weiß das man nicht jedem alles anvertrauen darf, aber so hat sie natürlich Connie schön überreden können, das sie bei ihr funken darf.


    Ich hoffe auch, dass Frederik die Situation nicht ausgenutzt hat. Sophia ist ja blind und scheint ja sehr verliebt zu sein, so wie es aussieht. Ich fand es auch nicht nett von Venetia, dass sie Connie einfach mehr oder weniger erpresst hat. Wenn das heraus kommt, ist Connie geliefert.


    Sebastian ist jetzt also permanent unterwegs, ich glaube ja irgendwie nicht, das er wirklich arbeitet, der führt doch was im Schilde, vor allem, wieso darf Sophia nie mit, wieso geht er nicht ans Handy und wieso wird Emilie nicht wenigstens etwas stutzig wenn eine Frau nach Sebastian fragt, aber er hat ihr ja auch seinen Bruder verschwiegen. Auch interessant wie er dafür sorgt, das sie sich schuldig fühlt, weil sie sich mit Alex gut versteht, er macht das alles schon sehr clever, aber ich traue ihm kein Stück. Und Alex macht das auch clever, er will nicht über Sebastian reden und schürt so Emilies Neugier, wahrscheinlich hofft er, das sie selbst darauf kommt, das Sebastian in Wirklichkeit nicht der nette Typ ist für den sie ihn hält. Ich denke er weiß genau, das Sebastian sie gewarnt hat und Alex nicht glauben soll. Norma Erskine hat ja auch nicht wirklich auf Emilies Satz reagiert, das Alex an ihrer Kündigung schuld sei, ich glaube auch die hat eher was mit Sebastian zu tun. Aber wer weiß vielleicht verrenne ich mich da auch in etwas, aber Sebastian kommt mir halt nicht echt vor.


    Ich traue Sebastian genauso wenig, es kommt da wohl ein bisschen viel zusammen, aber Connie scheint das gar nicht zu merken. Sie vertraut ihm immer noch. Und hat irgendwie von Alex Angst, weil Sebastian ihr das eingeredet hat. Norma scheint Sebstian auch nicht wirklich zu mögen.


  • Ich glaube auch, dass Alex Connie ganz gerne mag, aber sie nicht beeinflussen möchte, da er seinen Bruder wohl gut kennt. Ja, Sophia scheint nicht so eng mit Connie befreundet zu sein. Ich glaube auch, dass das Mädchen ziemlich verwöhnt ist, naja kein Wunder, dass ihr Bruder sie wie einen Augapfel hüttet, da sie ja blind ist. Aber ich glaube auch er übersieht, wie verliebt sie in Frederik ist. Eduoard hat ja später nie wieder über Sophia gesprochen, nicht einmal zu seiner Tochter. Venetia war eigentlich von Anfang an ziemlich extrem bei der Sache. Sie hat doch schon ganz am Anfang gesagt, dass sie immer nur für den heutigen Tag lebt, da es ja ihr letzter sein könnte.


  • Ich denke auch, dass Alex ein guter Menschenkenner ist. Er scheint wirklich eine Lehre aus seinem früheren Leben gezogen zu haben. Er hat sich sicherlich sehr stark verändedrt.


    Nein an Selbstmord habe ich bei Sophia auch noch nicht gedacht, aber Karin, das wäre auch eine mögliche Variante.


    Veneta war extrem patriotisch, dass sie die Seiten gewechselt. hat, glaube ich nicht. Aber es muss damals für diese Agenten ziemlich schwierig gewesen sein, überhaupt zu überleben und das zehrt sicherlich.

  • Schön wärs ja, aber Emilie wird wahrscheinlich weiterhin die Augen davor verschließen das ihr Mann nicht der ist, der er zu sein scheint, bis es dann zu spät ist und sie vor einem riesigen Scherbenhaufen sitzt oder Alex erzählt ihr doch mal was und sie kann vielleicht noch einiges retten. Aber ich hoffe natürlich auf ein Happy End zumindest für Emilie und Alex, in der Vergangenheit sieht es ja eher nicht so gut aus momentan :S.:


    Ich glaube auch nicht, dass Emilie sobald die Augen geöffnet werden, ich denke, sie will das gar nicht. Sie muss einfach daran glauben dass Sebastian sie liebt und alles in Ordnung ist. Da sie sich als Kind nie geliebt wurde, glaubt sie jetzt an die große Liebe....

  • Stimmt, Emilie blockt ja alles ab, was negativ gegen Sebastian ist. Ich hoffe auch sehr, dass sie ihn noch vorher durchschaut und er nicht ihr ganzes Geld durchbringt.


    Ja, ein Happyend mit Alex und Emilie würde mich sehr freuen. Vielleicht kann Alex ja wirklich eines Tages wieder laufen.


    LG Karin

    *lächle* das wäe schön!

  • Über Emilie kann ich auch jetzt immer noch nur den Kopf schütteln, so naiv und vertrauensselig wie sie ist. Sie glaubt wirklich alles was Sebastian sagt und merkt dabei gar nicht, das er sie wahrscheinlich nur ausnutzt und hinhält, aber Emilie scheint irgendwie in einer eigenen Welt bisher gelebt zu haben.

  • Emilie wach auf!! Ich bin überzeugt, dass Sebastian sie nicht aus Liebe geheiratet hat! Ihm traue ich immer weniger über den Weg!!


    Schon wir er mit seinem Bruder umgeht finde ich richtig schrecklich.
    Aber was steckt dahinter?
    Warum hat er so einen Hass gegen Alex?
    Der scheint mir um einiges netter und sympathischer als sein Bruder.





    Liebe Grüße


    manu1983

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade:

  • Sebastian scheinen wir ja alle nicht zu mögen, aber das fällt auch echt schwer, bei dem was er sich so leistet und es wirkt bei ihm auch alles sehr inszeniert. Ich denke, er hat sich da von Anfang an einen Plan zurecht gelegt wie er Emilie nahe kommen kann um halt irgendwas von ihr zu bekommen. Das sie dann auch noch so naiv und leichtgläubig ist paßt ihm natürlich perfekt.

  • Ja, Emilie macht es ihm wirklich mehr als leicht. Sie ist einfach so in ihn verliebt, er könnte machen was er will, sie würde alles gut heißen und auch nie auf den Gedanken kommen, etwas zu hinterfragen.


    LG Karin

  • Wobei ich mich ja oft gefragt habe, ob das wirklich Liebe von ihrer Seite aus ist?! Denn es wirkt ja eher wie Abhängigkeit und Dankbarkeit, denn leidenschaftliche Gefühle läßt Emilie ja irgendwie in Bezug auf Sebastian nie wirklich zu, sie sieht die Beziehung ziemlich rational. Sie sagt ja auch mal so einen Satz, allerdings weiß ich nicht mehr, ob der schon kam, darum packe ich den mal in einen Spoiler: