Dick, Annika: Distelmond


  • Autor: Annika Dick
    Titel: Diestelmond
    Verlag: Arunya Verlag
    Erschienen am: 08. Juli2014
    ASIN: B00LN6OVRI
    Seitenzahl der Print Ausgabe: 381
    Ausgabe: E-Book / Format: Kindle
    Preis: 5,99 €


    Inhaltsangabe:


    Meine Meinung:
    Schon der Klappentext verrät eigentlich um was es geht und ich möchte
    mich mit spoilern zurück halten und gar nicht mehr viel aus dem Roman
    erzählen, denn er ist es wert, von jeden gelesen zu werden!


    Ich habe schon einige Gestaltwandler Bücher gelesen und schon einiges an
    guten und schlechten. Mitunter wurden sie immer reißerischer, brutaler
    und irgendwie dadurch auch schlechter, deswegen habe ich es aufgegeben.


    Aber diesen hier musste ich unbedingt haben - alleine das Thema
    Schottland war es schon wert gelesen zu werden. Und was soll ich sagen:
    Ich war wirklich positiv überrascht von den Wölfen und der Geschichte
    darüber. Warum der Clan der MacDonalds zu Werwölfen wurde und in welcher
    Art und Weise die Autorin dies behandelte ist für mich klasse Fantasy.
    Dazu braucht es keine brutalen und blutzerrenden Geschichten und Bilder -
    so wie dies hier beschrieben war, trat einfach die Geschichte um
    Charlotte und Andrew in den Vordergrund.


    Die Protagonisten fand ich sehr glaubhaft und gut in Szene gesetzt, sie
    waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit Charlotte sehr
    mitgelitten.


    Ebenfalls die Freundin und der Stiefbruder von Charlotte haben mir gut gefallen.


    Und dann ist da noch Robert Campell, und die Campells sind seit dem
    Massaker in Clencoe alles andere als Freunde der MacDonalds. Dies ist
    auch in Wirklichkeit so. Ich selbst war bereits in Schottland und kann
    es nur bestätigen, die Campells stehen noch heute als Verräter da und
    werden gemieden so weit es geht.


    Robert Campell hier ist auch alles andere als ein Friedensstifter und
    findet damit im Clan der MacDonalds auch schnell auf einen Widersacher,
    der nicht nur reden will.


    Die Schauplätze sind auch sehr schön beschrieben und am liebsten möchte
    ich gleich wieder nach Schottland. Man fühlt sich sofort hinein versetzt
    und sieht es förmlich vor sich.



    Für alle, die Schottland lieben, oder Geschichten über Werwölfe, sind
    hier genau richtig. Die Liebesgeschichte zwischen Andrew und Charlotte
    ist keinesfalls kitschig, sie ist geschickt eingewebt und auch nicht
    übertrieben.


    Mit diesem Buch hat die Autorin bewiesen, dass sie mehr kann! Und auch
    wenn mir ihre HexHex Romane sehr gut gefallen haben, hat es dieses Buch
    mit mehr Tiefgang und Ernsthaftigkeit sofort Zugang in meinem Leseherz
    gefunden. Es war richtig toll diese Geschichte zu lesen und ich hoffe,
    dass es bald mehr davon geben wird! Potential ist auf alle Fälle dabei!



    Veröffentlicht am:
    28.08.2014

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: