Terry, Teri: Vernichtet/Bezwungen


  • Autor: Terry, Teri
    Titel: Vernichtet
    Originaltitel: Shattered
    Verlag: Coppenrath
    Erschienen: 2. Juni 2014
    ISBN 10: 3649611856
    ISBN 13: 978-3649611851
    Seiten: 371 Seiten
    Einband: Hardcover
    Serie: Kyla-Reihe Band 3
    Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
    Preis: 17,95 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Nachdem Kyla im letzten Band den "Gefunden"-Button gedrückt hat wird es nun langsam Ernst, denn Aiden schickt sie zu ihrer Mutter nach Keswick und dort soll sie auch erstmal sicher sein. Stella ist überglücklich ihre Tochter wieder zu haben, doch zwischen den beiden kommt es manchmal zu Spannungen, da sie nicht immer einer Meinung sind und sich Kyla halt auch nicht an Stella erinnern kann, sondern meistens nur Erinnerungen an ihren Vater hat. Aber durch die bekannte Umgebung kommen nun immer öfters Erinnerungsfetzen zurück und diese geben Kyla meist mehr Rätsel auf als das sie ihre bisherigen Fragen beantworten.


    Kyla fand ich wie immer recht sympathisch, auch wenn ich das mit Ben immer noch nicht so ganz verstehe, denn ich finde ihn sehr unangenehm, aber Kyla ist einfach hin und weg von ihm, wie schon in den beiden ersten Teilen. Aiden mag ich dafür immer mehr, er ist wirklich nett und tut alles um Kyla zu beschützen, aber leider merkt sie gar nicht so richtig was sie an ihm hat, wie ich finde. Kylas Weg kreuzen einige neue Charaktere und die meisten davon sind ziemlich klasse, Finley zum Beispiel oder auch Madison, allerdings muß man bei der Autorin immer recht vorsichtig sein, denn zimperlich ist sie ja nicht unbedingt wenn es um ihre Charaktere geht.


    Die Machenschaften der Lorder, bzw. die ihrer Anführer werden immer schlimmer, die Menschen werden total unterdrückt und es reicht schon eine kleine Sache um jemanden slaten oder gleich ganz beseitigen zu lassen. Außerdem findet Kyla noch einige Sachen heraus, die einfach nur schrecklich sind und mit denen wohl niemand gerechnet hätte, auch für mich war das eine ziemliche Überraschung und ich habe mit Kyla so mitgefiebert, besonders als sie mal wieder auf der Flucht war und später dann auch im All Souls College, gerade da hätte ich sie ja am liebsten geschüttelt, weil sie so vertrauensselig war, obwohl sie doch genau weiß wie hinterhältig manche sind.


    Mir hat der Abschlußband auf jeden Fall ziemlich gut gefallen, es wurde alles aufgeklärt und mit dem Ende bin ich auch ganz zufrieden, obwohl ich bei einer Sache auch gerne noch ein paar Seiten mehr gehabt hätte, aber es ist zumindest nicht so gekommen, wie ich es die ganze Zeit gedacht habe und da bin ich schon mal froh drüber. Am Schluß geht es außerdem Schlag auf Schlag, so daß ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte, was da alles ans Licht gekommen ist ist echt der Wahnsinn, mit vielem habe ich nämlich so auch überhaupt nicht gerechnet, da hat sich die Autorin wirklich was interessantes einfallen lassen.


    Veröffentlicht am: 17.07.2014