Rau, Sandy & Gina: Down Under - Reise durch Australien


  • Autor: Rau, Sandy & Gina
    Titel: Down Under - Reise durch Australien
    Verlag: Baumhaus
    Erschienen: 20. Mai 2011
    ISBN 10: 3843200130
    ISBN 13: 978-3843200134
    Seiten: 237 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
    Preis: 7,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Die 19-jährigen Zwillinge Sandy und Gina wollen Abenteuer! Und wie erlebt man die am besten? Indem man ein Jahr lang als Backpacker durch Australien reist. Und so machen sich die beiden auf, eine andere Welt zu erkunden und viele interessante und seltsame Menschen kennenzulernen. Sie sehen wunderschöne Städte, machen Jobs von Rindertreiben über Kirschenpflücken bis Putzen, verlieren Kreditkarten, verlieben sich und fühlen sich frei, wohnen in idyllischen und abgeranzten Hostels und erleben eine unvergessliche Zeit.


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Sandy und Gina Rau berichten in diesem Buch von ihren Erlebnissen, die sie während ihres einjährigen Aufenthalts in Australien gehabt haben. Da sie natürlich nur die wichtigsten, aufregendsten und leider auch traurigsten Stationen ihrer Reise erzählen wirkt das ganze manchmal etwas geballt, denn dauernd passiert irgendwas. Aber das ist natürlich auch verständlich, denn hätten sie von jedem einzelnen Tag erzählt wäre dieser Reisebericht wahrscheinlich etwas zäh ausgefallen. Die beiden machen viele Bekanntschaften, arbeiten manchmal richtig hart, eine verliebt sich sogar und sie erleben Australien mit all seinen Facetten.


    Ich fand Sandy und Gina eigentlich recht sympathisch, nur manchmal kam es irgendwie so rüber, als wäre ihre Art zu reisen das einzig Wahre. Man merkt ihnen ab und zu richtig an, das sie manche Touristenattraktionen und auch die Touristen selbst nicht gerade mögen, aber ich denke, jeder sollte ein Land so bereisen und erleben wie er gerne möchte, so lange man sich nicht daneben benimmt und Land und Leute auch respektiert. Die Zwillinge lernen viele neue Menschen kennen, aber beim lesen bleiben manche davon doch recht blass, nur an Matt kann ich mich sehr gut erinnen, was an seiner Beharrlichkeit lag und leider auch an einem anderen Grund, der mich sehr erschüttert hat.


    Wer selbst mal als Backpacker durch Australien reisen möchte kriegt hier aber auf jeden Fall recht gute Infos über günstige und auch saubere Hostels bzw. campsites. Was man beim packen des Rucksacks beachten sollte, wo man eventuell gut Arbeit bekommt und welche Strecken man nehmen sollte, wenn man viel erleben möchte, wird ebenfalls erwähnt. Gina und Sandy wechseln sich übrigens immer mit dem erzählen ab und sie versuchen auch ihre Gefühle und Gedanken so weit es geht rüber zu bringen, nur ist das nicht immer möglich, weil man einige Sachen wohl wirklich selbst erleben bzw. sehen muß um manches davon einfach besser verstehen zu können. Was ich übrigens besonders interessant fand war das Treffen mit den Aboriginies am Salzsee, das war nämlich ziemlich lehrreich.


    Veröffentlicht am: 21.06.2014