Patterson, James; Marklund Liza - Letzter Gruß


  • Autor: James Patterson, Liza Marklund
    Titel: Letzter Gruß
    Original: The Postcard Killers
    Verlag: blanvalet
    Erschienen: 2011
    ISBN-10: 3442377390
    ISBN-13: 978-3442377398
    Seiten: 352
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 8,99


    Kurzbeschreibung:


    Zitat

    Florenz – Berlin – Amsterdam … Ein kaltblütiges Killergespann mordet in europäischen Großstädten. Sie arrangieren die Leichen kunstvoll und brüsten sich mit ihrer Tat, indem sie Postkarten an ausgewählte Journalisten schicken. In Stockholm suchen sie sich dafür die junge schwedische Reporterin Dessie Larsson aus. Als der amerikanische Polizist Jacob Kanon, selbst Vater eines Opfers, Dessie zur Jagd auf die Mörder überredet, geht der blutige Wahnsinn in die nächste Runde …


    Wie ich zu diesem Buch kam:
    habe es gebraucht erworben


    Worum es ging und was ich von dem Buch hielt:
    Das Buch hat ziemlich durchwachsene Bewertungen auf Amazon bekommen, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und ich bin froh, dass ich mir die Bewertungen meistens NICHT vor dem lesen ansehe. ;-)


    Es geht darum, dass Europa von brutalen Killern heimgesucht wird. Die Leichen werden jedesmal drapiert und in Szene gesetzt. Dessie (eine Reporterin einer Schwedischen Zeitung) und Jacob (ein amerikanischer Polizist, dessen Tochter das erste Opfer der Killer wurde) sind dem Gespann auf der Spur und verfolgen sie durch ganz Europa.


    Das Buch ist rasant geschrieben und hat sehr sympathische kurze Kapitel ich liebe sowas ja weil man so nicht wechkommt. Ich blätter immer vor wie weit das nächste Kapitel noch geht und bei immer nur 3 Seiten MUSS man wenns so spannend ist UNBEDINGT weiterlesen.


    Ich fand die Recherchen und Ermittlungsarbeiten sehr spannend. Ich habe hier oft gesessen und mit mir gehadert ob der Täter nun gefasst war oder nicht und wie das ganze zusammenhängen kann. Ich verstehe die miesen Bewertungen wie gesagt überhaupt nicht, aber ich habe auch keine Vergleichswerte, weil dieses mein Erster Buch von Patterson und auch von Marklund war. Kannte beide Autoren vorher nicht bzw hatte nix von ihnen gelesen.


    Fazit und Bewertung:
    In meinen bescheidenen Augen ein extrem spannender Page-Turner, den man nur schwer aus den Hufen legen kann. (wenn ich schon 3 Bücher in 4 Tagen lese muss was dran sein*g) Die beiden dürfen sich meinetwegen gerne weiterhin zusammentun und etwas zaubern