Mayer, Sanne - Bisschen Liebe zum Mittagstisch


  • Autor: Sanne Mayer
    Titel: Bisschen Liebe zum Mittagstisch
    Verlag: Eigenverlag
    Erschienen: 26. Dezember 2012
    ASIN: B00ATKRQ9O
    Seiten: 248
    Einband: kindle Version
    Empfohlenes Alter:
    Preis: 3,68



    Zusammenfassung:

    Zitat

    Sanne wollte nach dem Abi durchstarten. Doch nun hat sie zwar ihr Abi, aber keinen Plan. Und keinen Freund. Kein Wunder, dass sie durchhängt. Das ändert sich schlagartig, als sie sich für einen Job in der Kantine eines Filmsets bewirbt. Ihr Plan: Schauspieler kennen lernen. Doch davor muss sie die Probezeit bestehen, was angesichts des Chefs und dessen fatalen Hang zu kritischen Post-it-Zetteln und den 'lieben' Kollegen eine echte Herausforderung darstellt. Sie schafft es, befreundet sich zum Missfallen des Chefs mit dem bekannten Schauspieler Alex, schmuggelt ihn sogar an den Paparazzi vorbei zu einer Sightseeing Tour. Leider hat er eine Freundin und die Spendenaktion, die sie nebenbei organisiert, wird immer unübersichtlicher.
    Doch plötzlich hilft ihr der Chef, rettet sie sogar aus einer ziemlich peinlichen Situation, in die sie mit Alex gerät.
    Mit dem Abschluss der Dreharbeiten neigt sich nicht nur ihr Job dem Ende zu. Wieder steht Sanne da und alles ist offen. Das Abschiedsfest der Filmcrew entpuppt sich als Neuanfang – überraschend, spannend, romantisch und zum Schluss weiß auch Sanne, dass nicht nur Genies Großes leisten und Prinzen nicht immer in Froschgestalt oder in schimmernder Rüstung auftauchen.


    Wie ich zu dem Buch kam:


    Sanne Mayer hatte mich angesprochen und gefragt, ob ich nicht Lust hätte ihren Debütroman zu lesen und zu rezensieren. Sie kam mir sehr sympathisch vor und das Buch handelt von Romantik, von daher habe ich natürlich sofort zugesagt.



    Worum es geht (In Hufies Worten):


    Die Story ist, wie man schon am Titel erkennen kann, an der Biss Reihe angelehnt. Es handelt von Sanne Mayer einer 19 jährigen Abiturientin, die nach erfolgreichem Abitur nicht so recht weiß wohin ihr Weg sie führen soll. Sie ist irgendwie ziellos und geht ihrer Mutter damit auf die Nerven.


    Deshalb treibt sie Sanne eines Tages an, sich auf eine Anzeige eines Cateringbetriebes in der Zeitung zu melden. Daraufhin landet Sanne als Aushilfe bei Seibel’s. Welches von einem kontrollsüchtigen und mitunter launischen Chef „regiert“ wird. Sanne behauptet sich und bekommt schnell die Verantwortung für eine Kantine eines Filmsets. Dort lernt sie den Schauspieler Alex kennen. Alex ist zufälligerweise ihr Lieblingsschauspieler aus ihrem Lieblingsfilm und sie kann ihr Glück gar nicht fassen.


    Es entwickelt sich eine sehr unterhaltsame Dreiecksgeschichte, denn Sanne findet auch ihren Chef auf einmal gar nicht mehr so anstrengend ;-)



    Wie mir das Buch gefallen hat:


    Wie? – Dieses Buch war der absolute Glücksgriff! Ich liebe Sanne Mayers Schreibstil, erinnert mich an Kerstin Gier. Herrlich selbst ironisch, urkomisch, einfach toll! Dieses Buch ist mein Monatshighlight für Januar 2013. Ich habe jeden Buchstaben genossen und habe hier oft breit grinsend und laut glucksend auf der Couch gesessen. Ich weiß leider nicht, ob das Buch autobiografische Teile aufweist, werde es aber hoffentlich im anschliessenden Interview mit der sympathischen Sanne Mayer in Erfahrung bringen.


    Aber ich WEISS, dass sie schreiben kann, und dass ihr süchtig werdet, wenn ihr einmal Sanne Mayer inhaliert habt! Alle Kerstin Gier Fans sind hier gefragt, das ist eure Chance!


    Ein paar Vertippsler sind mir aufgefallen, die habe ich ihr gleich mitgeschickt und bin sicher, dass die in Kürze ausgemerzt sein werden.


    5 Sterne + 1 extra für ein mega tolles Debüt. Ich könnte davon jeden Tag lesen, und 1000 Bände und noch mehr. Mein persönlicher Geschmack wurde zu 100% getroffen. Ich bin sicher, dass wir von Sanne Mayer noch hören – bzw lesen werden ;-)