Branner, Hans Christian

  • Hans Christian Branner


    Hans Christian Branner wurde am 23. Juni 1903 in Ordrup geboren und ist am 24. April 1966 in Kopenhagen gestorben. Er ist ein dänischer Autor, der sehr stark von Virginia Woolf beeinflusst wurde. Er thematisiert in seinen Werke Ängste des Menschen um die Isolation mit immer jungen Konflikten von Macht und Gewissen. Dabei bediente er sich bevorzugt des „Stream of Consciousness“-Verfahrens. Aber er schrieb auch humorvoll-ironische, simpel strukturierte Schauspiele und Erzählungen, die starke Bezüge zur Technik Henrik Ibsens aufweisen. In seinen Essays und Hörspielen vertrat Branner nachdrücklich humanistische Ideale.