Meyer, Stephenie: Bis(s) zur Mittagsstunde – Der Comic 3


  • Autor: Meyer, Stephenie
    Zeichnungen: Young Kim
    Titel: Twilight: Bis(s) zur Mittagsstunde – Der Comic
    Originaltitel: New Moon (Twilight Saga) - The Graphic Novel
    Verlag: Carlsen Verlag GmbH
    Erschienen: 1. Oktober 2013
    ISBN 10: 3551794030
    ISBN 13: 978-3551794031
    Seiten: 176 Seiten
    Einband: Hardcover
    Serie: Bis(s)-Reihe Band 2.1.
    Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
    Preis: 14,90 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    In „TWILIGHT: Biss zur Mittagsstunde, der Comic“ überträgt die Koreanische Zeichnerin Young Kim abermals die Liebesgeschichte von Stephenie Meyers Welterfolg in atemberaubende Bilder. Vor ihrem Umzug nach Forks hätte sich Bella niemals träumen lassen, dass sie sich je in der regnerischen Kleinstadt Forks, wo ihr Vater als Sheriff arbeitet, einleben könnte. Aber alles kam anders und jetzt scheint sie nach kürzester Zeit die Liebe ihres Lebens und sehr gute Freunde gefunden zu haben. Es könnte nicht schöner sein, das Leben, wenn ihr unwiderstehlich gut aussehender Freund Edward nicht ein Vampir wäre und ihr bester Freund Jacob nicht auch ein düsteres Geheimnis verbergen würde...


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Endlich geht der Comic um Bella, Edward und Jacob weiter und ich war wirklich gespannt wie die Geschichte diesmal umgesetzt wird, denn der zweite Band gehört ja nicht unbedingt zu meinen Lieblingen. Aber ich muß sagen, das es als Comic-Version richtig gut ist, natürlich wurde vieles weggelassen, trotzdem ist irgendwie das wichtigste der Story vertreten.


    Edward hadert mit sich, denn er will Bella nicht immer wieder Gefahren aussetzen und das führt dazu, das er und seine Familie Forks verlassen und er Bella traurig zurückläßt. Aber sie hat ja noch Jacob und der ist ihr ein wirklich guter Freund in dieser schweren Zeit, auch wenn sie ihn am Anfang eigentlich nur aufsucht, damit er ihr Motorrad wieder flott kriegt, aber sie merkt mit der Zeit, das er ihr gut tut, doch dann benimmt sich auch Jacob merkwürdig.


    Die Zeichnungen sind wieder einfach klasse, besonders Bella muß ich mal wieder lobend erwähnen, sie sieht wirklich in jedem Bild super aus und auch genauso, wie ich sie mir schon beim lesen der Bücher immer vorgestellt habe. Am Anfang sind die Zeichnungen übrigens wieder komplett farbig, bis sie nach einigen Seiten ins schwarz-weiße übergehen, allerdings gibt es auch in diesen Bildern immer mal einige Farbtupfer, wie zum Beispiel die roten Haare von Victoria.


    Im Innenteil des Umschlags steht übrigens, das man durch die Comics Einblicke in die ursprüngliche Version von Stephenie Meyer bekommt und das ist ihr mit Young Kims Hilfe auch wirklich gut gelungen. Leider ist auch dieser Band wieder gesplittet geworden, er endet da wo die Wölfe sich zum ersten Mal richtig blicken lassen, darum warte ich nun schon ganz gespannt auf den nächsten Teil, weil ich unbedingt wissen will wie es in der Comic-Adaption weitergeht und wie das Ende gestaltet ist.


    Veröffentlicht am: 02.10.2013