Carlotto, Massimo: Wo die Zitronen blühen


  • Autor: Carlotto, Massimo
    Titel: Wo die Zitronen blühen
    Originaltitel: Nordest
    Verlag: Klett-Cotta
    Erschienen: Dezember 2009
    ISBN-10: 3608502033
    ISBN-13: 978-3608502039
    Seiten: 215
    Einband: Gebunden
    Preis: 18,95 €



    Kurzbeschreibung:


    Zitat

    Ein Thriller vom Tod einer Braut, den tiefen Abgründen des Familienlebens und der kriminellen Kehrseite des Kapitalismus. Carlotto und Videtta erzählen die bittere Wahrheit über unsere korrupte Gesellschaft.Ein Thriller vom Tod einer Braut, den tiefen Abgründen des Familienlebens und der kriminellen Kehrseite des Kapitalismus. Carlotto und Videtta erzählen die bittere Wahrheit über unsere korrupte Gesellschaft.
    Im Nordosten Italiens werden die Kleinstädte von wenigen Industriellenclans dominiert. Francesco Visentin ist Spross einer wohlhabenden Anwaltsfamilie. Wenige Tage bevor er heiratet, wird seine geliebte Braut tot aufgefunden - brutal ermordet. Die Suche nach dem Mörder offenbart nach und nach die skrupellosen und mafiösen Praktiken der Geschäftswelt - Menschenhandel, Erpressung, Ökokriminalität und Mord. "Wo die Zitronen blühen" ist ein spannungsgeladenes Porträt der neuen Kriminalität in der Grauzone von Legalität und Verbrechen. Und ein Krimi, der den Mythos der italienischen Familie schonungslos zerlegt.
    Quelle: amazon


    Meine Meinung:


    Ein Kriminalroman, der mir sehr sehr gut gefallen hat. Francesco, der Hauptdarsteller hat mir irgendwie Leid getan. Ich habe die ganze Zeit mit ihm mit gelitten!!
    Einige Tage vor der geplanten Hochzeit findet er seine Verlobte tot in der Badewanne. Er ist entsetzt und will heraus finden, wer sie umgebracht hat.


    Die Ermittlungen bringen noch einige andere Überaschungen ans Tageslicht.
    Viele Intrigen und Affären, an die ich am Anfang des Buches nicht im Traum gedacht hätte.
    Das Ende des Buches hat mich dann doch sehr überrascht auch wenn ich zwischendurch auch einmal kurz auf diese Fährte gekommen bin, aber mich ein anderer Punkt wieder davon abgebracht hat. Am Ende war meine Verdächtigung doch richtig!


    Ein super Kriminalroman, mit leichtem Schreibstil und einfach zu lesen. Ich kann ihn echt jedem Krimifan empfehlen!!

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade: