Kuegler, Sabine: Dschungelkind


  • Autor: Kuegler, Sabine
    Titel: Dschungelkind
    Originaltitel:
    Verlag: Knaur
    Erschienen: Mai 2006
    ISBN-10: 3426778734
    ISBN-13: 978-3426778739
    Seiten: 352
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 10,99


    Zitat

    Kurzbeschreibung:


    Was uns unvorstellbar erscheint - Sabine Kuegler hat es erlebt: Als Tochter deutscher Forscher verbrachte sie ihre Kindheit mitten im Dschungel von West-Papua, bei einem vergessenen Stamm von Kannibalen. Bis sie siebzehn war, kannte sie keine Autos, kein Fernsehen und keine Geschäfte. Sie spielte nicht mit Puppen, sondern schwamm mit Krokodilen im Fluss - und erlebte schon früh die alten Rituale des Tötens. Die Natur war ihr Spielplatz, der Dschungel ihre Heimat, der Himmel ihr Dach. Heute, nach Jahren in Europa, ist ihre Seele gefangen zwischen zwei Kulturen. Sabine Kuegler weiß, dass sie zurückkehren muss - zurück in eine Welt, die für viele nicht mehr existiert.


    Meine Meinung


    Dieses Buch hat mir gut gefallen und ist mir teilweise echt unter die Haut gegangen. Sabine Kuegler erzählt von ihrer Kindheit, die sie im Dschungel erleben durfte. Es war richtig spannend, mit zu lesen, was sie da so alles erlebt hat.
    Höhen und Tiefen hat sie in dieser Zeit miterlebt.
    Manche Szenen haben mir regelrecht die Tränen in die Augen getrieben, bei manchen musste ich auch richtig laut loslachen!!
    Als sie dann ihren Alltag beschreibt, als sie erst in die Schweiz kommt und dann nach Deutschland, lassen manche Stellen einen schmunzeln, denn bei uns ist doch nicht alles so, wie im Urwald.


    Interessant war es in diesem Buch vor allem auch, etwas über die Stämme aus dem Dschungel zu erfahren und die verschiedenen Kulturen, die im Dschungel leben.


    Kann dieses Buch echt empfehlen. Ein richtig guter Erfahrungsbericht!!!

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade: