Rosenzweig, Tabea: Charmed, Zauberhafte Hexen - Abaddon


  • Autor: Tabea Rosenzweig
    Titel: Abaddon
    Verlag: VGS
    Erschienen: 2004
    ISBN-10: 3802533011
    ISBN-13: 978-3802533013
    Seiten: 272
    Einband: Gebunden


    Zitat von Klappentext

    Phoebe lernt in einem Internetcafé den Studenten James kennen, der sie in das Online-Computerrollenspiel "Abaddon" einführt.
    Die junge Hexe ist von dem Game bald so fasziniert, dass sie
    nichts anderes mehr tut, als mit ihrer virtuellen Zauberin durch die unendlichen Weiten von "Netherworld" zu ziehen und Bösewichter zu bekämpfen. Was Phoebe nicht weiß:Das Spiel "Abaddon" birgt ein schreckliches Geheimnis, und erst, als sie eine äußerst beunruhigende Vision hat, wird ihr klar, dass dies wieder mal ein Fall für die Zauberhaften ist.
    Und so machen sich Piper, Paige und Phoebe daran, das Rätsel
    um "Abaddon" zu lösen und den Drahtzieher hinter diesem
    teuflischen Spiel auszuschalten. Doch dazu müssen die drei Schwestern eine äußerst gefahrvolle Reise antreten – eine Reise ins Fantasyreich "Netherworld"



    Meine Meinung:


    Mit dem Buch Abaddon beschreitet Tabea Rosenzweig einen völlig neuen Weg in der Charmed Buch Reihe. Bis dato hatten es die drei zauberhaften Halliwell Hexen immer mit fiesen Dämonen aus der Unterwelt zu tun, die Menschen nach dem Leben trachten. Doch dieses mal liegt der Fall ein wenig anders. Durch Zufall wird Phoebe auf ein neues Computer Online Rollenspiel aufmerksam. Schnell findet die junge Hexe gefallen an dem Game Abaddon. Durch eine Vision und den plötzlichen Tod eines jungen Mitspielers sehen sich die Charmed Ones dazu gezwungen neue Wege zu beschreiten und selbst in das Videospiel vorzudringen.


    Die Idee eines verzauberten Online Rollenspiels fand ich persönlich sehr amüsant und extravagant. Außerdem trifft es den Nerv der Zeit. Rollenspiele werden in unserer Gesellschaft immer beliebter und von den verschiedensten Gesellschaftsschichten gespielt. Der Autorin ist es gelungen eine sehr realistische Darstellung des Videospiels, der Charaktere und der Landschaft zu präsentieren. Je länger man dieses Buch liest umso mehr hat man das Gefühl selbst in einem Videospiel gefangen zu sein.


    Mein Fazit: Abaddon ist spannend, mystisch und einfach nur magisch.