Rollins, James: Sub Terra


  • Autor: James Rollins
    Titel: Sub Terra
    Originaltitel: Subterranean
    Verlag: Blanvalet
    Erschienen: 2012
    ISBN-10: 3442378249
    ISBN-13: 978-3442378241
    Seiten: 512
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 8,99


    Zitat von amazon.de

    Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde ... Action und Spannung pur!
    Wer hätte keine Angst davor, sich in der totalen Finsternis einer Höhle zu verirren - wo jeder Schritt der letzte sein könnte; wo etwas lauert, das die Witterung der eigenen Angst aufnimmt?
    Unter dem Eis der Antarktis erforschen zwei Spezialisten eine faszinierende Höhlenlandschaft. Was Ashley und Ben nicht wissen: Ihr Team ist bereits das zweite, das in diese atemberaubende Welt reist. Die Forscher, auf deren Spuren sie in die Höhlen vordringen, kehrten niemals zurück ...


    Meine Meinung:


    Sub Terra der Name des Buches ist auch Programm. Die Handlung dieses Thrillers spielt in den Höhlen unter dem arktischen Eis. Die Anthropologin Ashley bricht mit einem Team aus Spezialisten auf um diese antiken Überreste zu untersuchen, was sie jedoch nicht wissen ist die Tatsache, dass sie nicht das erste Expeditionsteam sind. Bereits einige Monate vor ihnen hat sich ein anderes Team aufgemacht, ist jedoch nie zurückgekommen.


    Die Helden des Buches sind die alleinerziehende Mutter und Antropholigin Ashley. Sie macht sich gemeinsam mit ihrem Sohn Jason auf um die Entdeckung des Jahrhunderts zu erforschen. Jason soll dabei in der sicheren Alpha Basis zurückbleiben während seine Mutter die unterirdischen Höhlen erkundet. Ashley ist eine starke aber auch sehr verletzte junge Frau. Ihr Ex Mann hat sie nach einer Fehlgeburt verlassen und nun fällt es Ashley schwer sich auf neue Menschen einzulassen und ihnen zu vertrauen.


    Der Höhlenführer Ben ist ein Draufgänger wie er im Buche steht. Er ist willensstark und wirft sofort ein Auge auf die Antropologin. Und wie es scheint, ist Ben stärker mit den Höhlen verbunden als er selbst ahnt. Auch wenn er sich zunächst weigert, das Erbe seiner Vorfahren anzunehmen muss Ben schnell erkennen, dass dies die einzige Möglichkeit ist um Ashley und die anderen Expeditionsteilnehmer zu retten.


    Sub Terra bietet Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Eine sympathische Heldin, ein charismatischer Held, ein längst ausgestorbenes Volk und ein abgebrühter Verbrecher. Das sind die Zutaten aus dem dieser spannende Thriller Cocktail gemixt ist.


    Mein Fazit: Ein Thriller der dem Leser das Blut in den Adern gefrieren lässt.


    Veröffentlicht am 08.03.10