wie war Euer Lesejahr bis jetzt ?

  • Also ich bin relativ zufrieden mit dem Lesejahr bisher. Leider hab ich nicht ganz so viele Bücher gelesen wie letztes Jahr, aber das lag daran, dass ich auch mehr privat unternommen hab. Mal sehen wie es am Ende mit dem Seitenzahlen dann ist im Vergleich zum letzten Jahr.


    Ich hab dieses Jahr mir einen E-Book-Reader angefangen und so auch schon meine ersten E-Books gelesen. Ist natürlich nicht zu vergleichen wie mit einem normalen Buch, aber es hat auch Vorteile. Dieses Jahr hab ich aber eher Fortstezungen gelesen wo ich nicht unbedingt ein normales Buch haben muss und eine ziemlich lange Reihe begonnen, aber erst die ersten zwei Teile davon durch. Gerade im Urlaub wo ich zwei Wochen weg war war das sehr praktisch. Ich mag meinen Reader, will aber immer noch auch normale Bücher lesen. Besonders von meinen Lieblingsautoren.


    Ich hatte einige Bücher wo ich mehr von erwartet hätte (besonders das neue von Maggie Stiefvater was dieses Jahr rauskam, aber richtige Flops hatte ich eigentlich nur zwei.


    Highlights hatte ich ein paar. Manche waren auch wirklich richtig gut. Allerdings unterscheide ich inzwischen auch Highlights und sehr gute Bücher. Das hab ich früher nicht getan.


    Ein paar Wiederholungen hab ich auch gelesen, allerdings nicht so viele wie ich wollte. Aber dafür waren die beiden Eragon-Bücher auch ziemlich dick.


    Romane hab ich eher wenig gelesen und wenn dann Bücher von Nicholas Sparks oder alte Jugendbuchwiederholungen und ein historisches Buch. Aber weniger insgesamt als im letzten Jahr.


    Überwiegend hab ich immer noch Fantasy gelesen.


    Bisher war mein Lesejahr eher mittelmäßig. Ich hatte schon bessere, aber auch schlechtere.


    Mein persönlicher Fave für dieses Jahr war die Unearthly Reihe von Cynthia Hand und ich glaub auch nicht, dass sich das noch groß ändern wird. Mal sehen.

  • lilian: ich hör das in letzter zeit immer öfter, dass die leute "zweigleisig" fahren. den e-reader für praktische zwecke und das klassische buch zum genießen daheim. klingt für mich auch sehr plausibel und ich bin auch noch am überlegen, ob das christkind einen e-reader anschleppen muss.... ;)

  • also ich möchte mein kindle nicht wieder hergeben!!!
    gerade im urlaub war das so praktisch! da musste ich nicht, wie letztes jahr 5 bücher mit in den flieger nehmen :D

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 15 von 309

  • kann ich absolut nachvollziehen, anett...


    bei mir gehts auch meistens um den konflikt: ein buch mehr oder ein paar schuhe....^^

  • Tina :


    ja stimmt. Bei mir hatte es halt mehrere Gründe. Eigentlich wollte ich nie einen Reader, aber meine Eltern haben mich praktisch dazu überredet. Erstens war es halt im Urlaub wirklich gut, zweitens les ich auch mal lange Reihen die ich im Regal nie unterbringen könnte und ausserdem platz mein Regal momentan sowieso schon wieder etwas. Aber so ein Reader ist schon praktisch. Man kann auch so einfach Bücher kaufen. Und manches gibt es ja auch nicht mehr wirklich als normales Buch. Das wird immer mehr hab ich das Gefühl.

  • Bescheiden trifft es wohl ganz gut, das Lesejahr 2013. Ich schaffe im Moment kaum mehr als ein Buch im Monat und habe irgendwie auch keine Ruhe dabeizubleiben.

    Dafür habe ich aber viele Bücher als Hörbücher gehört, so viele wie in keinem Jahr zuvor, das ist schön.

  • Bei mir ist momentan wieder etwas flaute. Im Urlaub habe ich sehr viel gelesen, die letzten Wochen waren mir aber doch etwas zu stressig :wink1:

  • Lilian : stimmt, das ist mir auch scohn aufgefallen, dass es teilweise bücher nur als ebook gibt. und was mir auch aufgefallen ist, es gibt vermehrt kurzgeschichten, die dann nur elektronisch für 1-2 euro erhältlich sind.


    @michi: hast du "die wand" denn schon gelesen?

  • Zitat von Tina;15583

    Lilian : stimmt, das ist mir auch scohn aufgefallen, dass es teilweise bücher nur als ebook gibt. und was mir auch aufgefallen ist, es gibt vermehrt kurzgeschichten, die dann nur elektronisch für 1-2 euro erhältlich sind.


    @michi: hast du "die wand" denn schon gelesen?


    Nein Tina, ich habs bis dato noch nicht geschafft.

  • Tina : Ja mit den Kurzgeschichten das stimmt. Allerdings find ich manchmal sollten sie einfach gar nichts kossten. Wenn 16 Seiten zum Beispiel noch Geld kosten ist das reine Abzocke. Und ich mein wirklich nur 16 Seiten. Nicht mehr.

  • Mein Lesejahr war eigentlich wirklich gut, obwohl ich kaum Rezis geschrieben habe und auch keine Statistik. Eigentlich schade! Nächstes Jahr wird das aber wieder anders!