Trott, Magda: Puckis neue Streiche


  • Autor: Trott. Magda
    Titel: Puckis neue Streiche
    Verlag: A. Anton & Co, ab 1949 Titania Verlag
    Erschienen: 1937
    ISBN-10: 3799642056



    Zusammenfassung:


    Nun hat Pucki das Teenageralter erreicht und dies ist hier deutlich zu spüren. Hedi Sandler ist nun 15 Jahre alt, aber eine Pucki ist sie nicht mehr, eher ein Puck. Immerzu hägt sie Streiche aus und ist zu Näckerein aufgelegt. Pucki ist übermütig geworden, doch sie muss auch merken, dass es meistens aufkommt und sie dafür auch bezahlen muss. Aber das ändert nichts daran. Pucki muss lernen, dass Übermut selten gut tut.


    Manche unangenehme Begegnung bleibt Pucki nicht erspart, sogar einen Besuch ihres großen Freundes Claus verdirbt sie sich, durch ihren Übermut. Erst hier fängt Pucki dann zum Nachdenken an und wird verständnisvoller...


    Mein Facit:


    "Puckis neue Streiche" ist der fünfte Band der Pucki-Reihe von Magda Trott. Auch dieser Band ist äußerst lustig und eigentlich recht harmlos. Denn Puckis Streiche sind eher lustig und amüsant, und eigentlich nicht ernst zu nehmen. Es ist eine typische Pubertätsphase, die wohl jede Mutter mit ihrer Tochter mehr oder weniger durchmacht. Wenn ich als Erwachsener die Geschichte lese, muss ich mehr schmunzeln als das ich diese erst nehmen kann.


    Wenn ich an die Zeit der Pubertät bei meinen eigenen Töchtern denke, glaube ich doch beurteilen zu können, dass bei Pucki alles sehr harmlos abläuft. Natürlich ist die Zeit heute eine andere und die Kinder besitzen viel mehr Freiheiten. Auch die Moralvorstellungen haben sich geändert. Gerade deshalb bin ich der Meinung, dass Kinder im Alter von 10 Jahren dieses Buch durchaus lesen können und ihren Spaß dabei haben.


    Die Seite zu diesem Band findet man hier.


    Veröffentlicht am 21.03.2009