Trott, Magda: Pucki kommt in die höhere Schule


  • Autor: Trott, Magda
    Titel: Pucki kommt in die höhere Schule
    Verlag: A. Anton & Co, ab 1949 Titania Verlag
    Erschienen: 1936
    ISBN-10: 3799642048



    Zusammenfassung:


    Für Pucki geht die Zeit im Forsthaus schön langsam zu Ende. Sie soll nun ihren geliebten Wald und ihre Freunde verlassen um nach Rothenburg in der Oberlaubnitz, Sachsen, zur Schule zu gehen. Die Stadt liegt an der Neiße, dem Grenzfluss zu Polen. Pucki soll das Gymnasium besuchen und in der Kreisstadt gibt es keines. Pucki währt sich mit allen Mitteln dagegen, doch es hilft ihr nichts.


    Anfangs hat sie auch trotz Unterstützung des jüngern Sohn des Oberförsters, Eberharts, große Probleme in der Stadt. Es gibt mancherlei Streiche. Sie macht es den Erwachsenen teilweise recht schwer, vor allem der Schwester des Oberförsters. Pucki hat aber auch viel Spaß mit Eberhards lustigem Freund Hans und Carmen, ihrer Zimmergenossin, die schließlich ihre beste Freundin wird....



    Mein Facit:


    "Pucki kommt in die höhere Schule" der vierte Band der Pucki-Reihe führt die Leser in die nahe gelegene großer Stadt Rothenburg. Wieder kann die Autorin den Leser mit ihrer genauen Schilderungen die Stadt nahebringen. Auch Puckis Erlebnisse schildert sie teilweise auf recht drollige Art. Große und kleine Leser, die Puckis Lebensweg verfolgen, werden viel Freunde an diesem Band haben.


    Wie ich schon erzählt habe, hat mich die Pucki-Reihe durch meine Kindheit begleitet, nachdem ich immer wieder einen Band von meiner Großmutter geschenkt bekam. Hier in diesem Band kommen die heute teilweise sicherlich veralterten Anschauungen mehr zum Tragen, trotzdem ist auch dieses Buch, vor allem wenn man sich bewusst ist, wann es geschrieben wurde, sehr schön zu lesen.


    Der Schreibstil der Autorin steigt sich ganz leicht, es ist immer noch nicht schwierig zu lesen, aber sie schreibt jetzt eindeutig schon für ältere Kinder, das ist deutlich zu merken.


    Hier ist die Homepage zu diesem Band.


    Veröffentlicht am 21.03.2009