Jeffries, Sabrina: Lord Stonevilles Geheimnis


  • Autor: Jeffries, Sabrina
    Titel: Lord Stonevilles Geheimnis
    Original Titel: The Truth about Lord Stoneville
    Verlag: Egmont LYX
    Erschienen: 10. Mai 2012
    ISBN 10: 3802586735
    ISBN 13: 978-3802586736
    Seiten: 400
    Einband Taschenbuch
    Preis: € 9,99


    Zitat

    Inhalt:
    Der Marquess von Stoneville, Oliver Sharpe, wird von einem tragischen Ereignis aus seiner Vergangenheit verfolgt: Er gibt sich die Schuld am Tod seiner Eltern. Sein haltloser Lebensstil sorgt in der vornehmen Gesellschaft für Skandale. Bis seine Großmutter ihn eines Tages vor die Wahl stellt: Entweder Oliver sucht sich eine Frau und heiratet sie, oder er verliert sein Erbe. Kurz darauf begegnet Oliver der Amerikanerin Maria und heckt mit ihr einen Plan aus. Maria soll sich als seine Verlobte ausgeben. Doch Oliver hätte niemals vermutet, dass er sich in die hübsche Maria tatsächlich verlieben könnte..


    Meinung:
    Dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich es am liebsten in einem Zug durch gelesen hätte und mir eigentlich jetzt die Worte fehlen es zu beschreiben. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und es kam nie Langeweile oder Passagen im Buch vor die weniger interessant auf mich wirkten.
    Vorab finde ich die Protagonisten alle sehr liebenswürdig und schön beschrieben. Niemand ist in diesem Buch böse oder wirklich schlecht. Man kann jetzt schon erahnen wer sich auch noch finden wird. Jedenfalls habe ich da so eine Vermutung.
    Maria ist auf der Suche nach ihrem Verlobten und ist von Amerika nach England gereist. Zusammen mit ihrem Vetter Freddy. Dieser wird als etwas tollpatschig und redselig beschrieben aber trotzdem hat man ihn gern. Die Beiden geraten in eine unangenehme Situation und treffen dann auf Lord Stoneville, der seinen eigen Plan verfolgt und sich eine Frau sucht die er als Verlobte seiner Großmutter vorstellen kann, damit das Familienerbe nicht verloren geht. Da sich der Lord für seine 4 Geschwister mit verantwortlich fühlt.
    Maria ist immer wieder für eine Überraschung gut und man ist sich nie sicher was als nächstes kommt. Weil sie sich auch nicht auskennt in dem englischen Adel und Geflogenheiten und eckt als amerikanische selbstständige Frau hin und wieder an. Als Leser ist man gespannt welches dunkle Geheimnis der Lord nun hütet und nur langsam wird nach und nach Licht ins dunkle gebracht und erst am Ende weiß man es ganz genau.
    Die Wortgefechte vom Oliver/ dem Lord und Maria sind echt witzig und spritzig und ich wurde nie müde die beiden beim näher kommen zu begleiten.


    Ich bin wirklich verzückt und warte schon sehnsüchtig auf den dritten Teil in dem sich die Schwester Mineva sich einen Mann sucht. Bin echt gespannt wie sich das entwickeln wird, da der Beschützerinstinkt ihrer Brüder sehr ausgeprägt ist. Das dürfte auch wieder höchst interessant werden.


    Die Reihenfolge der Bücher :


    Lord Stonevilles Geheimnis: Oliver und Maria
    Spiel der Herzen : Jarret und Annabell
    Ein vortrefflicher Schurke: Mineva und Giles (Erscheint im Juli 2013)


    Wann die anderen beiden Geschwister eine Geschichte bekommen und sie erscheinen werden kann ich leider nicht sagen.

  • Zitat von amazon.de

    Der Marquess von Stoneville, Oliver Sharpe, wird von einem tragischen Ereignis aus seiner Vergangenheit verfolgt: Er gibt sich die Schuld am Tod seiner Eltern. Sein haltloser Lebensstil sorgt in der vornehmen Gesellschaft für Skandale. Bis seine Großmutter ihn eines Tages vor die Wahl stellt: Entweder Oliver sucht sich eine Frau und heiratet sie, oder er verliert sein Erbe. Kurz darauf begegnet Oliver der Amerikanerin Maria und heckt mit ihr einen Plan aus. Maria soll sich als seine Verlobte ausgeben. Doch Oliver hätte niemals vermutet, dass er sich in die hübsche Maria tatsächlich verlieben könnte ...


    Meine Meinung:
    Ich glaube, ich habe ein neues Genre für mich entdeckt. Bisher habe ich noch kein Romantic History Buch gelesen. Das werde ich aber schnellstens ändern, Dank Sabrina Jeffries.


    Die Autorin hat mich mit ihrem schönen, leichten, witzigen, spritzigen, humorvollen Schreibstil bestens unterhalten.
    Trotzdem war die Geschichte aber auch spannend.


    Ich habe wirklich alle Charaktere liebgewonnen. Obwohl sie nach dem Tod ihrer Eltern ein ziemlich ausschweifendes Leben geführt haben, hege ich keinerlei Groll gegenüber den Sharpe Geschwistern.
    Noch dazu wo ihre Großmutter sie raffiniert und liebevoll wieder auf den richtigen Weg bringt.


    Ich freue mich sehr, dass es von den Sharpe Geschwistern noch mehrere Teile gibt und bin sehr gespannt, wie jeder das Ultimatum der Großmutter erfüllt.


    Veröffentlicht am: 11.03.2013