Ishiyama, Kei: Grimms Manga 2


  • Autor: Ishiyama, Kei
    Titel: Grimms Manga
    Originaltitel: Grimms Manga 2
    Verlag: Tokyopop
    Erschienen: 15. April 2009
    ISBN 10: 3867194815
    ISBN 13: 978-3867194815
    Seiten: 168 Seiten
    Einband: Broschiert
    Serie: Grimms Manga Band 2
    Empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
    Preis: 6,50 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Kei Ishiyama meldet sich zurück - mit vier neuen, außergewöhnlichen Interpretationen aus der Märchenkiste der Gebrüder Grimm! Schneewittchen und der jüngste der sieben Feen-Zwerge bilden ein unschlagbar süßes Gespann und der Froschkönig wartet mit einer Überraschung auf. Für Abenteuer garantiert der freche gestiefelte Kater und für Romantik das Liebespaar, das über das singende, springende Löweneckerchen zueinander findet.


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Diesmal waren es leider nur vier Märchen, aber "Der gestiefelte Kater" und "Das singende, springende Löweneckerchen" hatten die doppelte Länge, als die anderen Geschichten und so hat sich das dann wieder etwas ausgeglichen. Die Zeichnungen waren wieder total klasse und einfach schön anzusehen, Kei Ishiyama versteht ihr Handwerk wirklich gut und die Umsetzung der Märchen in einer etwas moderneren Version war auch wieder sehr gelungen. Allerdings fand ich bei "Schneewittchen" das Ende nicht so schön, das hätte ich mir irgendwie anders gewünscht, aber die Freundschaft zwischen Schneewittchen und Licht war wirklich toll geschildert und ich konnte mit Licht richtig mitfühlen.


    "Der gestiefelte Kater" hat mir teilweise ganz gut gefallen, aber Karl war mir nicht immer sympathisch, auch wenn er natürlich nur das Beste für seinen Freund Hans will, aber den Weg, den er dafür einschlägt ist nicht gerade optimal. Das Ende fand ich aber richtig schön und der andere Kater hat mir als Zeichnung total gut gefallen, den hätte ich auch gerne als Farbbild ganz am Anfang gehabt. Denn die Zeichnungen sind ja alle in schwarz-weiß gehalten, nur auf den ersten Seiten gibt es zu jeder Geschichte ein farbiges Bild und die finde ich auch sehr gut gelungen.


    "Der Froschkönig" hat mir aber von vorne bis hinten ausnahmslos gut gefallen, die Idee war ziemlich interessant und Matthias ist wirklich ein sympathischer Junge. Elisabeth hatte zwar manchmal einige Momente, wo sie nicht ganz so nett rüberkam, aber das habe ich ihr nicht so übel genommen, außerdem haben Matthias und seine Familie das auch alles wieder wett gemacht und Heinrich, die Kaulquappe ebenfalls, denn dieser ist ein herzensguter Charakter, dem das Wohl von Elisabeth sehr am Herzen liegt.


    Als letzte Geschichte gab es "Das singende, springende Löweneckerchen" und die Story war richtig gut zu lesen und die Bilder haben das alles super ergänzt. Vor allem Katharina hat mir ziemlich imponiert, denn diese unternimmt einige Anstrengungen für ihre große Liebe und auch vorher schon war es nicht immer leicht für sie, da ihr Tagesablauf ja so ganz anderes verläuft, als bei anderen. Mir hat dieser Manga auf jeden Fall wieder recht gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Werke von Kei Ishiyama, aber nun widme ich mich erstmal dem "Grimms Manga Sonderband", wo acht unterschiedliche Mangaka sich ebenfalls an Neuversionen von Grimms Märchen versuchen.


    Veröffentlicht am: 23.02.2013