Krock, Jeanine - Das Feenorakel


  • Autor: Jeanine Krock
    Titel: Das Feenorakel Band 4
    Verlag: Egmond Lyx
    Serie: Schatten und Licht
    Erschienen: September 2012, Auflage
    ISBN 10: 3802586727
    ISBN 13: 978-3802586729
    Seiten: 288
    Einband:flexibler Einband
    Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahre
    Preis: 8,99 €


    Eigene Zusammenfassung


    Julen hat den Auftrag auf die Fee Alva Acht zu geben. Dabei knistert es zwischen den beiden gewaltig, aber Kieran hat Julen befohlen die Finger von Alva zu lassen. Alva ist adoptiert worden und kennt ihre richtigen Eltern nicht. Sie hat eine einzigartige Stimme und singt bald in einer Band. Doch Alva ist in Gefahr. Kann sie gerettet werden? Und was wird aus Julen und Alva?


    Meine Meinung


    Nicht Krocks bester Teil. Besonders am Anfang fand ich den oft langweilig, aber auch später teilweise.


    Auch Alva ist oft eher langweilg und für meinen Geschmack zu zickig. Julen ist wirklich interessant und auch Chris, aber manche Charaktere mag ich auch gar nicht wie Mandy oder Tally.


    Die Liebesgeschichte von Alva und Julen ist schon schön. Am liebsten mag ich es aber, wenn Julen erzählt und nicht Alva. Dieser Teil ist zwar besser als ich erwartet hatte, weil ich Julen im 2. Teil eigentlich nicht ganz so mochte, aber für überragend reicht er lange nicht.


    Besonders am Anfang hab ich auch das Gefühl, dass die Fantasy in dem Buch eher ein Beiwerk ist.


    Das Ende war auch nicht sehr toll, zum Teil hab ich mich am Ende eher gelangweilt, weil es einfach auch zu lang gezogen war.


    Und was ich immer total ungläubig find ist, wenn Charakte zum Beispiel akzeptieren, dass es Feen wirklich gibt, aber alle anderen magischen Wesen können doch auf keinen Fall existieren. So was find ich immer blöd.


    Das Cover ist schön, aber ich hab eine andere Auflage und das wirkt trister.


    Veröffentlicht: 19.02.13
    Originalrezi: 2011