Kate, Lauren - Engelsmorgen (Band 2)


  • Autor: Lauren Kate
    Titel: Engelsmorgen
    Originaltitel: Torment
    Verlag: cbt
    Serie: Evernight
    Erschienen: September 2011
    ISBN 10: 3570160785
    ISBN 13: 978-3570160787
    Seiten: 448
    Einband: Fester Einband
    Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahre
    Preis: 17,99 €


    Eigene Zusammenfassung


    Luce kommt erneut an eine Schule und lernt wieder neue Leute kennen. Daniel sieht sie nur ganz selten. Er erzählt nicht was er tut, geschweige denn etwas über ihr vergangenes Leben und er will, dass sie auf dem Gelände der Shorline bleibt. Das alles frustriert Luce ziemlich. Aber immerhin lernt sie nun mehr über die Verkünder, die Schatten kennen.


    Meine Meinung


    Das Buch ist nicht mehr wirklich der Hit. Der erste Teil hat mir definitv besser gefallen. Vieles kommt mir aus Teil 1 total bekannt vor und auch wenn Frau Kate alles irgendwie logisch erklärt hab ich das Gefühl der zweite Teil ist mehr oder weniger ein Abklatsch vom 1. Teil, auch wenn die Geschichte trotzdem irgenwie weitergeht.


    Ganz interessant find ich die Idee mit den Schatten, aber so wirklich bei rum kommt da auch nichts und deswegen wird die auch wieder irgendwie eher langweilig.


    Manche Personen sind ganz interessant, aber keine find ich mehr überragend. Und da alles von Luce erzählt wird (bis auf der Anfang und das vollkommene Ende) ist das Buch eher eintönig und ich find man erfährt nicht wirklich was interessantes. Und das meiste wusste ich auch schon vorher.


    Ein paar Neuigkeiten sind schon vorhanden, aber die find ich eher seltsam als gut gelungen. Dieser Teil ist einfach nicht mehr wirklich meins. Manchmal kommt es mir vor als könnte dieser Teil auch eine neue Version vom eigentlichen ersten Teil sein, allein die Fortsetzung der Geschichte lässt durhblicken, dass dem nicht so ist. Von diesem Teil hatte ich mir definitiv besseres erfhofft.


    Besonders bei dieser Reihe hab ich das Gefühl, dass es doch besser gewesen wäre, wenn sie bei einem Teil geblieben wäre. Selbst innerhalb des Buches wiederholen sich Abläufe öfters was einfach nervig ist und nicht wirklich was bringt find ich. Und ich muss hinzufügen, dass im gesamten Buch eigentlich nichts wirklich bei rum gekommen ist und das ich das Gefühl hatte, dass der nur existierte, damit Frau Kate zumindest eine Trilogie, wenn nicht mehr schreiben kann.


    Wenn sie den 1. Teil beendet hätte wie sie diesen Teil beendet hätte wäre es so ziemlich auf das Selbe rausgekommen find ich.


    Das Cover ist aber trotzdem wunderschön. Die Farben passen gut und es wirkt geheimnisvoll.


    Veröffentlicht: 19.02.13
    Originalrezi: 2011