Neeley, Robin: Sweet like you


  • Autor: Neeley, Robin

    Titel: Sweet like you

    Originaltitel: Her Purrfect Match

    Verlag: Kyss

    Erschienen: 15. Dezember 2020

    ISBN 10: 3499005042

    ISBN 13: 978-3499005046

    Seiten: 331 Seiten

    Einband: Broschiert

    Serie: Honey Springs Band 1

    Preis: 12,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Cassie muss, für die Testamentseröffnung ihrer Tante, nach Honey Springs. Dort hatte sie einige schöne Monate verbracht, bevor ihre Mutter sich mit ihrer Tante zerstritten hat und sie sehr abrupt wieder aufgebrochen sind. Für Cassie ist der Zeitpunkt nicht ideal, vor allem, weil sie plötzlich auch noch die Bürgermeisterin des Ortes werden soll, zumindest übergangsweise, da ihre Tante vorher diesen Job inne hatte. Aber sie hat sich eigentlich ein Leben in New York aufgebaut und dann begegnet sie auch noch Nick wieder, ihrem Jugendschwarm.


    Cassie und Nick fand ich total sympathisch, die Beiden ergänzen sich auch so toll und ich mochte ihre Gespräche, die sie miteinander führen. Sie wirken einfach so vertraut miteinander und man merkt eigentlich von Anfang an, wie sehr sich die Zwei mögen. Aber auch Belle fand ich so süß, sie ist die Katze von Cassies Tante und gerade schwanger, außerdem scheint sie eine gewisse Magie zu umgeben. Selbst Charaktere, die ich am Anfang nicht so gut fand, haben mich zum Ende hin überzeugt, allen voran Bea, die wirklich ein harter Brocken war und irgendwie auch recht hart zu Cassie.


    Ich mochte das Buch wirklich gerne, es ist so eine richtige Wohlfühlgeschichte, in die man einfach eintauchen kann und die ich wirklich schnell durch hatte, weil ich einfach immer wissen wollte wie es weiter geht. Auch gibt es halt kaum Missverständnisse, wenn werden sie direkt geklärt und wie Nick sich für Cassie eingesetzt hat war einfach nur schön. Außerdem war die Stadt einfach toll beschrieben, fast alle Geschäfte haben außerdem einen Bienen-, bzw. Honigbezug was den Namen angeht, nur ein Geschäft nicht und das fand ich richtig spannend, vor allem, weil der Besitzer davon im zweiten Teil wohl eine größere Rolle spielt und ich freue mich da schon sehr drauf.


    Veröffentlicht am: 06.02.2021