Landgraf, Annette: Glück wie Glas


  • Autor: Landgraf, Annette

    Titel: Glück wie Glas

    Originaltitel: -

    Verlag: Knaur TB

    Erschienen: 1. Juli 2020

    ISBN10: 3426525704

    ISBN13: 978-3426525708

    Seiten: 416

    Einband: TB

    Preis: 9,99 Euro


    Inhalt lt. Amazon.de:

    Das Glück kommt zu den Mutigen:

    ein dramatischer und hochspannender Schicksals-Roman vor dem glitzernden Hintergrund der Opern-Welt

    In der Ehe von Michaela mit dem Opern-Star Peer Varenthin kriselt es schon seit einer Weile: Für ihren Ehemann scheint Michaela mittlerweile nur noch Privatsekretärin und schmückendes Beiwerk auf Empfängen zu sein. Dazu kommt, dass sie immer wieder mit Peers Agent Rainer Pahnke aneinandergerät, wenn sie ihn wieder einmal beim Fälschen der Abrechnungen ertappt hat.

    Um endlich in Ruhe mit ihrem Mann sprechen zu können, bucht Michaela eine Reise auf einem Kreuzfahrt-Schiff. Doch sie hat die Rechnung ohne Rainer Pahnke gemacht, denn der hat für den großen Opern-Star Peer heimlich zwei Auftritte auf dem Schiff vereinbart und ist ebenfalls mit an Bord. Und er hält eine weitere Überraschung bereit: die überaus attraktive Sopranistin Antonella Sebaldi, die mit Peer gemeinsam auftreten soll. Als Michaela dann durch einen Zufall erfährt, dass sie schwanger ist, stellt Peer sie vor eine unmögliche Wahl.

    Annette Landgraf entführt mit viel Gefühl und liebevollen Details in die Welt der Opern-Stars. Ihr filmischer Schreibstil lässt Orte und Figuren lebendig werden und führt dazu, dass man den Roman kaum aus der Hand legen kann, wenn Michaelas Schicksal mehr als eine dramatische Wendung nimmt.


    Meine Meinung:

    Die Geschichte konnte mich von Anfang an in ihren Bann ziehen. Annette Landgraf hat einen sehr schönen und sehr berührenden Schreibstil, der mir die Charaktere sehr nahe brachte.

    So konnte ich mich gut in Michaela hineinversetzen, die für ihren Mann die letzten 10 Jahre immer da war, ihm alle Wünsche erfüllt hat, ihm den Rücken freigehalten hat und dann erkennen muß, dass er sich immer mehr verändert und sie in keinster Weise mehr schätzt.

    Und Peer hätte ich am liebsten geschüttelt, wie man so verblendet sein kann. Er lebt nur für seine Opernkarriere und merkt gar nicht, wie er ausgenutzt wird und ohne irgendwelche Hilfe im Leben gar nicht zurecht käme.

    Auch die anderen Charaktere sind sehr vielschichtig und deren Entwicklung hat mir gut gefallen. Vor allem Selma mit ihrer liebenswürdigen Art habe ich sehr in mein Herz geschlossen.

    Für mich hebt sich sie diese Liebesgeschichte von der Masse ab, denn hier gibt es nicht ein ständiges hin und her sondern geht viel tiefer.

    Fazit:

    Eine sehr gefühlvolle Geschichte, die wahre Freundschaft vermittelt, einen Neuanfang nicht scheut und sogar mit Krimielementen ausgestattet ist.

    Von mir gibt es daher 5 Sterne und eine große Leseempfehlung.


    Veröffentlicht am: 23.11.2020


    LG Karin