Maybach, Katja: Die Modeschöpferin


  • Autor: Maybach, Katja

    Titel: Die Modeschöpferin

    Originaltitel: ---

    Verlag: Knaur; TB

    Erschienen: 1. Juli 2020

    ISBN10: 3426525100

    ISBN13: 978-3426525104

    Seiten: 304

    Einband: TB

    Serie: ---

    Preis: 10,99 Euro


    Inhalt:

    Rom im August 1961: Die berühmte Modeschöpferin Simonetta de Rosa und ihr Team arbeiten wie immer auf Hochtouren, denn im Herbst soll die neue Kollektion präsentiert werden. Als ob Simonetta nicht schon genug Streß hätte, werden zwei ihrer schönsten Modelle gestohlen. Zudem entdeckt sie in der Zeitung einen Artikel und es scheint, dass sie und ihre Schwester beide in denselben Mann verliebt sind ...


    Meine Meinung:

    Ich habe fast alle Romane von Katja Maybach mit großer Begeisterung gelesen. Die Modeschöpferin konnte mich ebenfalls von der ersten Seite an fesseln. Man merkt, dass die Autorin selber seit ihrer Jugend mit dem Modebusiness vertraut ist, ich fühlte mich richtiggehend in das Geschehen involviert. Ich konnte den Streß und die Hektik hinter der Bühne nachvollziehen, jeder Handgriff muß sitzen, damit alles rechtzeitig fertig wird. Was für eine Katastrophe, als dann zwei ihrer besten Entwürfe, mit denen sie sich selbst übertroffen hat, gestohlen wurden. Allen ist klar, der Verrat kommt aus den eigenen Reihen. Wem kann die talentierte Designerin noch trauen?

    Simonetta mochte ich unheimlich gern, sie ist trotz ihres Erfolges nicht abgehoben, bleibt bodenständig, kümmert sich um ihre Mitarbeiter und deren Sorgen. Sie fördert auch ihre Angestellten, traut ihnen viel zu und liegt mit ihrer Einschätzung auch immer richtig.

    Die Geschichte wird abwechselnd zwischen den Protagonisten erzählt, was alles umso spannender macht. Vor allem war ich sehr auf die Begegnung der beiden Schwestern nach so langer Zeit gespannt.

    Katja Maybach hat mich wiedermal aufs Beste unterhalten, man kann ihre Bücher nicht mehr aus der Hand legen, daher hat sie volle 5 Sterne verdient und ich freue mich jetzt schon wieder auf eine neue Geschichte von ihr.


    Veröffentlicht am: 17.07.2020


    LG Karin