Gunnis, Emily: Die verlorene Frau

  • Das hört sich gut an. Ich habe im letzten Jahr ein Buch der Autorin gelesen, das auch auf zwei Zeitebenen spielte.

    Ist ja witzig: Im Original heißt es "Das verlorene Kind" und auf Deutsch "Die verlorene Frau". Warum übersetzt man den Titel nicht einfach wörtlich?

  • Ich habe auch gehört, dass das erste Buch sehr toll sein soll und möchte es unbedingt ebenfalls noch lesen.


    Es paßt sowohl die verlorene Frau als auch das verlorene Kind zur Geschichte :)


    LG Karin