Hennig, Annette: Wenn die Sonne den Horizont küsst


  • Autor: Hennig, Annette

    Titel: Wenn die Sonne den Horizont küsst

    Originaltitel: -----

    Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

    Erschienen: Mai 2020

    ASIN: B0881YWHKV

    Dateigröße: 2813 KB

    Einband: eBook

    Serie: Sankt-Petersburg Trilogie

    Preis: 4,99 Euro


    Inhaltsangabe lt. Amazon.de:

    Solange wir lieben,

    werden wir nicht verloren sein

    Usedom 1947: Der Krieg ist vorüber, doch während noch allerorts Not und Entbehrung den Alltag der Menschen bestimmen, kehren allmählich Normalität als auch ein klein wenig Zuversicht und Frohsinn auf die Ostseeinsel zurück. Die junge Charlotte lernt den russischen Offizier Nikolai kennen und verliebt sich Hals über Kopf in den adretten Mann. Einige Monate sind sie miteinander glücklich, doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern.

    Nikolai hütet ein Geheimnis, das er Charlotte nicht anvertrauen kann. Zu groß ist die Gefahr, die junge Frau mit in den Abgrund zu stürzen, der ihn selbst zu verschlingen droht. Mit einer Lüge auf den Lippen, die auszusprechen ihm alles abverlangt, trennt er sich schweren Herzens von ihr.

    Fortan vergeht kein Tag, an dem Charlotte nicht auf ihn wartet. Mit jedem Jahr, das verstreicht, zweifelt sie stärker an seiner Rückkehr, nicht aber an seiner Liebe zu ihr. Je weniger Charlotte an ein Wiedersehen glaubt, umso mehr bewahrt sie den Traum von einem gemeinsamen Glück in ihrem Herzen.


    Meine Meinung:

    Usedom 1947:

    Dies ist der zweite Teil der Sankt-Petersburg Trilogie und steht dem ersten in nichts nach. Der Krieg ist vorbei und schön langsam kehrt wieder Normalität ein.

    Wir lernen Charlotte kennen und ihre erste Liebe fällt ausgerechnet auf einen Mann, den sie eigentlich nicht lieben dürfte. Nikolai ergeht es ebenso, doch er ist ein russischer Offizier und zudem lastet ein schwerwiegendes Geheimnis auf ihm. Doch die Wahrheit kommt ans Licht und Nikolai muß Hals über Kopf fliehen.

    Charlotte muß jetzt nicht nur gegen den Widerstand ihrer Eltern ankämpfen, den mißgünstigen und tratschenden Nachbarn trotzen, sie weiß auch nicht, ob und wann Nikolai zu ihr zurückkehrt.

    Auch hier hat Annette Hennig es wieder geschafft, mich von Anfang an zu begeistern. Ich konnte mich so gut in Charlotte und Nikolai hineinversetzen, die die wahre Liebe erleben dürfen, aber eben nur von kurzer Dauer.

    Nikolai steht aber nicht alleine da, Sergej sein bester Freund und Vorgesetzer hilft ihm, obwohl ihn das genauso in Gefahr bringt. Doch die Freundschaft der beiden ist durch nichts zu erschüttern.


    Ich bin durch das Buch geflogen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin versteht es meisterhaft, den Leser bei Laune zu halten, es kommen immer wieder neue Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Auch zu Schluß wurde noch eine Begebenheit eingebaut, die mich nur noch sehnsüchtiger auf Band 3 warten läßt.

    Ich kenne schon viele Bücher der Autorin, sie haben alle das gewisse Etwas und daher zählt Annette Hennig jetzt auch zu meinen Lieblingsautorinnen.


    Für eine so rundum gelungene Geschichte, voller Spannungen und Emotionen und einem wunderschönen Cover vergebe ich sehr gerne 5 Sterne und spreche eine große Leseempfehlung aus.


    Veröffentlicht am: 01.06.2020


    LG Karin