Seelen: Abschnitt 8 S. 710 Geopfert - 861 Erinnert/ Ende



  • Zitat von Amazon

    »Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.« Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

    :lesen-buch59:



    75 von 100 %

    (100 % = etwa 1200 S.)


    Meine Lesestimmung


    Lust: :)
    Zeit::S.:


    Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:






    [align=center] :sofa_lesen:

  • So, ich bin durch und ja, ich muss sagen. Das Buch ist immer noch unglaublich.


    Es ist jetzt zwar noch keine zwei Uhr Nachts, aber bis auf etwa mit einer halben Stunde zwischendurch Pause habe ich auch diesmal wieder den ganzen Abend gelesen bis ich es durch hatte. Die letzten 90 S. waren das jetzt etwa.


    Ich hätte echt nicht gedacht, dass mich dieses Buch auch nach dem 5. Lesen immer noch so sehr packt. Sicher so etwa 200 S. war ich auch mal nicht so gefangen. Vielleicht auch etwa 300, weil ich das Buch halt schon kannte. Aber das Buch hat immerhin auch über 800 S. Ich find das im Verhältnis fürs 5. mal recht wenig.


    Und gerade dieses Ende war wieder so rührend. Gerade an der Stelle, wo Ian und Wanda sich ihre Liebe gestehen kriege ich immer wieder aufs neue feuchte Augen. Die Stelle ist einfach so rührend. Ich liebe diese Stelle. Allerdings gab es für mich jetzt auch danach noch einige rührende Szenen.


    Auch Jared war am Ende toll. Davon hätte ich gern mehr gehabt. Und ich denke es war keine Lüge was er Wanda erzählte bevor er glaubte sie zu verlieren. Er meinte das wirklich. Allerdings fand ich ihn hier weniger toll wie die letzten male.


    Dafür fand ich Ian wieder richtig klasse und hätte gerne mehr von ihm gehabt. Allgemein kam er doch recht wenig vor. Aber er ist einfach so ein intensiver und sanfter und feinfühliger Charakter. Er war schon immer mein Liebling von allen und das ist auch weiterhin so.


    Weitere Lieblinge sind nach wie vor Jeb und Jamie. Die sind einfach klasse. Mel und Jared mochte ich auch immer noch, aber sie hätten öfter verständnisvoller sein können. Diesmal war ich einfach mehr für Wanda.


    Dieser Abschied von Wanda war schon irgendwie traurig. Auch wenn ich wusste wie es ausging. Aber auch als Ian erfahren hat was Wanda vor hat. Das tat er mir so leid.


    Doc tat mir ja irgendwie leid wegen Sharon. Ich fand Sharon auch einfach unmöglich. So richtig habe ich ihre und Maggies Handlungen nicht verstanden.

    Und dann das Aufwachen. Das war ja auch bewegend. Und dann haben es sich Wanda und Ian noch mal schwer gemacht.


    Das Ende mag ich ja auch immer noch. Dass es mehrere Menschengruppen in der Art gibt find ich toll.


    Kyles Wandlung mit Jodi/ Sunny war ja auch was. Wirklich sympatischer war er mir dadurch, aber nicht. Ich fand sein Verhalten passte nicht zu ihm. Er hätte viel wütender sein müssen. Gerade auch als er jodi nicht wieder zurück bekam. Aber Sunny war schon ne Süße und das fand ich schon immer und ich mochte den Schlagabtausch mit Ian.


    Hach, dieses Buch. Ganz am Ende hatte ich zwar nicht das Gefühl wie sonst das Buch gleich noch mal lesen zu wollen, aber kurz vorm Epilog schon. Aber nicht ganz so stark wie sonst. Irgendwann werde ich es sicher mal wieder lesen, aber das wird jetzt erst wieder etwa zwei Jahre dauern und wer weiß was bis dahin ist.


    Ich mag an dem Buch einfach, dass es so verdammt intensiv ist, dass ich immer noch mitfiebern kann, dass ich oft noch immer die gleichen Stellen genauso mag wie immer (besonders die eine rührende mit Ian und Wanda) und das mich das Buch auch nach den 5. lesen trotz dass es mir schon sehr vertraut ist und der ein oder anderen Länge immer noch vom Hocker hauen kann. Ich hätte mir vor allem etwas mehr Ian gewünscht, aber das Buch ist auch so schon unterhaltsam und gefühlvoll. Es hat einfach was. Ich glaub ich mag auch, dass die Story nicht so gewöhnlich ist sondern mal was ganz anderes und das es sich von anderen abhebt.


    So, von meiner Seite wars das jetzt erstmal. Ich denke irgendwann wird es mich wieder in den Fingern jucken das Buch zu lesen. Es ist nicht umsonst eines meiner absoluten Lieblingsbücher.


    Ich hätte ja auch Lust den Film noch mal zu sehen, aber vor nächster Woche wird das wohl nichts.

    :lesen-buch59:



    75 von 100 %

    (100 % = etwa 1200 S.)


    Meine Lesestimmung


    Lust: :)
    Zeit::S.:


    Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:






    [align=center] :sofa_lesen:

  • So ich wollte ja noch was hier schreiben, komme aber wirklich erst jetzt dazu.


    Und gerade dieses Ende war wieder so rührend. Gerade an der Stelle, wo Ian und Wanda sich ihre Liebe gestehen kriege ich immer wieder aufs neue feuchte Augen. Die Stelle ist einfach so rührend. Ich liebe diese Stelle. Allerdings gab es für mich jetzt auch danach noch einige rührende Szenen.

    Ja ich finde die auch total rührend und feuchte auch Augen kann man da wirklich bekommen!


    Auch Jared war am Ende toll. Davon hätte ich gern mehr gehabt. Und ich denke es war keine Lüge was er Wanda erzählte bevor er glaubte sie zu verlieren. Er meinte das wirklich.

    Ja das habe ich mir auch beim lesen gedacht. Ich empfand es jedenfalls nicht als Lüge, ich habe die ganze Zeit gedacht das meint er total ernst was er da sagt.


    Dieser Abschied von Wanda war schon irgendwie traurig. Auch wenn ich wusste wie es ausging. Aber auch als Ian erfahren hat was Wanda vor hat. Das tat er mir so leid.

    Da bekomme ich auch jedesmal feuchte Augen auch wenn ich weiss wie es weiter geht.


    Das Ende mag ich ja auch immer noch. Dass es mehrere Menschengruppen in der Art gibt find ich toll.

    Ja das ist irgendwie immer voll das Highlight für mich. Allerdings irritiert mich hier im Buchh immer noch Wandas aussehen, da ich dann immer die Schauspielerin aus dem Film vor Augen habe und die finde ich erlich gesagt passender.


    Kyles Wandlung mit Jodi/ Sunny war ja auch was. Wirklich sympatischer war er mir dadurch, aber nicht. Ich fand sein Verhalten passte nicht zu ihm. Er hätte viel wütender sein müssen. Gerade auch als er jodi nicht wieder zurück bekam. Aber Sunny war schon ne Süße und das fand ich schon immer und ich mochte den Schlagabtausch mit Ian.

    Das war irgendwie eine der Sachen die ich nicht mehr auf dem Schirm hatte. Das Kyle abhaut und dann wirklich mit seiner Jodi wieder kommt auch wenn Sunny jetzt in ihr steckt usw. Mir ist er auch nicht symphatischer geworden dadurch. Es passte halt nicht mit seinem vorheringen Verhalten zusammen. Und ja da hast du recht das er wütender hätte sein müssen das er sie nicht zurück bekommt. Ja Sunny ist wirklich süß. Bei dem Schlagabtauscht zwischen Kyle und Ian fand ich auch witzig da musste ich richtig grinsen drüber.


    Irgendwass wollte ich noch los werde,a ber jetzt ist es mir entfallen, wenn es mir wieder einfällt dann werde ich es hier noch rein schreiben.