Seelen: Abschnitt 5: S. 412 Verraten - 515 Ende Kapitel Versucht



  • Zitat von Amazon

    »Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.« Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

  • Und hiermit bin ich tatsächlich auch schon durch. Ich konnte gerade wieder nicht aufhören zu lesen, was echt erstaunlich ist nach dem 5. Mal.

    Langsam kommt Ian auch mehr ins Spiel. Das freut mich total. Den fand ich ja schon immer klasse. Und auch wenn ich immer wieder denke: "Ach jetzt kommt das und dann das" usw. und der Ablauf der Geschichte mir mittlerweile ziemlich vertraut ist ist es immer noch spannend all das wieder zu lesen. Ian ist aber auch klasse. Ich finde es toll wie er sich um Wanda kümmert und sich jetzt soger um sie sorgt. Und dass er für sie einspringt.

    Ich fand aber auch Melanies Kommentare manchmal lustig. So herrlich sarkastisch und manchmal hat sie ja auch recht.

    Dass Wanda Kyle gerettet hat ... Ich kann beide Seiten verstehen, aber ich denke ich hätte es auch nicht gemacht. Okay, liegt vielleicht daran, dass ich ein Mensch bin und keine Seele. Das war einfach fahrlässig. Aber ich glaube sie hat es auch für Ian getan. Weil er sie so an Ian erinnerte. Ian kann jetzt noch so abwertend über Kyle reden, aber ich glaube es hätte ihm schon was ausgemacht, wenn ihm was passiert wäre. Auch wenn es ihm vermutlich mehr ausgemacht hätte, wenn Wanda was passiert wäre oder mehr passiert wäre.

    Leider steht da ihr Wort gegen das der anderen. Auch wenn selbst Jared nicht an einen Unfall denkt. Und Jared lenkt ja auch langsam ein was Wanda angeht. Ich kann aber auch verstehen, dass Ian ihm da noch nicht vertraut. Aber es wird. Zumindest verteidigt er sie und hat Kyle geschlagen. Über Docs und Jareds Kommentare darüber musste ich ja schmunzeln. Auch über Mels Kommentar über Jareds Sturheit. Endilch sieht sie es ein.

    So langsam kommt die Geschichte gerade in Fahrt. Auch die Sucherin kommt wieder ins Spiel. Dass Kyle Wanda da fesseln wollte fand ich echt dämlich.

    Leid getan hat Wanda mir als Jared sie geküsst hat. (war das dieser Abschnitt oder der letzte? Glaube dieser) Das war schon mies. Aber gut. Irgendwo schon verständlich. Das war übrigens im Film auch etwas anders mit Ian und so mein ich.

    Aber insgesamt ist das Buch auch nach dem 5. Lesen wieder toll. Ich weiß nicht wie Seelen es immer wieder schafft mich so zu fesseln. Auch wenn es kleinere Längen gibt und nicht mehr viel neues. Alles wirkt so vertraut. Aber es ist schön wieder in dem Buch vertieft zu sein.

  • Dass Wanda Kyle gerettet hat ... Ich kann beide Seiten verstehen, aber ich denke ich hätte es auch nicht gemacht.

    Ja ich kann auch beide Seiten verstehen. Ich denke aber auch das sie sich und den anderen damit was beweisen wollte und auch Kyle warscheinlich.



    Aber ich glaube sie hat es auch für Ian getan. Weil er sie so an Ian erinnerte. Ian kann jetzt noch so abwertend über Kyle reden, aber ich glaube es hätte ihm schon was ausgemacht, wenn ihm was passiert wäre. Auch wenn es ihm vermutlich mehr ausgemacht hätte, wenn Wanda was passiert wäre oder mehr passiert wäre.

    Ja da hast Du wohl recht mit.



    Und Jared lenkt ja auch langsam ein was Wanda angeht. Ich kann aber auch verstehen, dass Ian ihm da noch nicht vertraut. Aber es wird. Zumindest verteidigt er sie und hat Kyle geschlagen.

    Ja das finde ich gut das er endlich einlenkt und auch das Ian noch misstrauisch ist. Ja das er Kyle geschlagen hat habe ich irgendwie so feiern müssen.



    Über Docs und Jareds Kommentare darüber musste ich ja schmunzeln. Auch über Mels Kommentar über Jareds Sturheit. Endilch sieht sie es ein.

    Ja ging mir auch so



    Dass Kyle Wanda da fesseln wollte fand ich echt dämlich.

    Das war total dämlich und idiotisch der merkt es doch einfach nicht mehr. Wie kann man so blöd sein und nicht merken das sie niemanden was tut und auch gar nicht weg will.



    Leid getan hat Wanda mir als Jared sie geküsst hat. (war das dieser Abschnitt oder der letzte? Glaube dieser) Das war schon mies. Aber gut. Irgendwo schon verständlich.

    Ja das war in diesem Abschnitt. Ich weiss nicht ob sie mir deswegen Leid tuhen soll er hat ja auch dadurch seine Antwort bekommen was Melanie angeht und eigentlich war das gut denn so kann er sich jetzt bessern in seinem Verhalten.