Dunmore Castle - Das Licht im Dunkeln: Seite 91 - Seite 178 (Ende Kapitel 14)


  • Zitat


    Lt. Amazon.de:

    Kennt sie diesen Ort? Im Auftrag ihres Chefs fährt die junge Designerin Lexie in Irlands sturmumtosten Norden: Sie soll Dunmor Castle zum Renovieren vorbereiten. Das einst hochherrschaftliche Anwesen und seine Umgebung kommen ihr seltsam vertraut vor.War sie als kleines Kind bereits hier? Schon lange sucht Vollwaise Lexie nach Hinweisen auf ihre Vergangenheit. Als die Erinnerungen Stück für Stück zurückkehren, muss sie bald gegen quälende Albträume kämpfen. Trost und Hilfe findet sie ausgerechnet bei Grayson, Sohn des Hauses und ihr beruflicher Gegenspieler. Kann sie ihm wirklich trauen?


    LG Karin

  • Das ist ja ein richtiger Krimi.


    Was könnte Lexie bloß aufdecken, dass man sie jetzt gleich umbringen will?

    Ich hoffe ja so sehr, dass Lexies Mutter noch lebt. Aber aufgrund des Mordanschlags glaube ich fast, dass es Lexies Mutter auch so ging. Wer weiß, vielleicht hat sie auch irgendwas entdeckt.

    Ob es Doktor Turner war? Obwohl das jetzt vielleicht zu offensichtlich wäre. Aber irgendwas scheinen Grayson und er vertuschen zu wollen, was wollten sie sonst in der Nacht im Wehrturm?


    Karl ist ja ein richtiges Ekel und gemeingefährlich. Bei ihm könnte ich mir auch vorstellen, dass er in der Sache mit drinhängt.


    LG Karin

  • Wirklich sehr merkwürdig, diese Vorgänge nachts in der Burg. Was haben der Arzt und Grayson miteinander zu tun? Und der Anschlag auf Lexie? Dass das Dr. Turner war, kann ich mir auch nicht recht vorstellen...aber wer denn? Und warum?

    Weiter gehts!

  • Lexi hat gerade in ein Wespennest gestochen. Das hätte bös in Auge gehen können. Der Doktor ist denke nicht schuld, dass die Bremsen versagt haben. Irgendwie habe ich Sheila im Verdacht oder auch Janice. Beide wären nicht traurig wenn Lexie weg wäre.


    Bin gespannt wie ein Flitz