Solveigs Verprechen: S. 593 - Ende


  • Zitat von von Amazon.de

    Nach einem Unfall liegt Solveigs Welt in Scherben. Gerade noch glaubte die junge Braut, die Zukunft glänzend vor sich zu sehen. Traurig zieht sie zurück auf den Löwenhof zu ihrer Mutter und Großmutter. Dort wird sie gebraucht, die Zeit hat dem ehrwürdigen Gut zugesetzt. Solveig hat viele Ideen, doch welcher Weg ist der richtige? Ein Besucher aus Amerika und ein attraktiver Geschäftsmann aus Stockholm stoßen für Solveig die Tür auf in die weite Welt. Doch kann sie die Trauer um ihr verlorenes Glück wirklich schon loslassen? Solveig will noch einmal von vorne anfangen, für den Löwenhof und auch für eine neue große Liebe.


    LG Karin

  • Ich bin fertig und im letzten Abschnitt ging es ja ganz schön spannend zu.


    Ich bin auch froh, dass Jonas nichts passiert ist, die beiden sich aussprechen konnten und die Hochzeit dann endlich statt finden konnte.


    Schade nur, dass Kittys Ehe nicht mehr gerettet werden konnte. Aber sie hat ja bereits einen neuen Verehrer, der sehr nett zu sein scheint.


    Toll fand ich auch das Geschenk von Finn und seiner Mutter.


    Der dritte und abschließende Teil hat mir auch wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die neue Saga der Autorin.


    LG Karin

  • Na, das wäre ja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Ich habe ja die ganze Zeit damit gerechnet, dass noch irgendwas passiert in der Beziehung zwischen Solveig und Jonas.

    Aber zum Glück hat sich dann ja doch noch alles zum Guten gewendet.

    Das Attentat bei den Olympischen Spielen und auch das Kennenlernen von König Carl Gustav und seiner späteren Frau König Silvia hat Corina Bomann gut in die Geschichte eingebaut. Ob die beiden wohl davon wissen? ;-)


    Das Hochzeitsgeschenk von Rosa und Finn war wirklich eine schöne Geste. Vielleicht renkt sich ja eines Tage doch noch das Verhältnis ein.


    Schade, nun werden wir wohl keine weiteren Geschichten vom Löwenhof mehr lesen.


    Eine wirklich schöne Familiengeschichte mit einem guten Ende. :-)

  • Das Attentat bei den Olympischen Spielen und auch das Kennenlernen von König Carl Gustav und seiner späteren Frau König Silvia hat Corina Bomann gut in die Geschichte eingebaut. Ob die beiden wohl davon wissen? ;-)




    Schade, nun werden wir wohl keine weiteren Geschichten vom Löwenhof mehr lesen.

    Ja, das hat mir auch gut gefallen. :)


    Ich glaube, sie hat schon überlegt weiterzuschreiben, aber jetzt fängt sie lt. FB mit einer anderen Saga an.


    LG Karin

  • Solveig hat sich doch noch mit Jonas versöhnt und die Hochzeit hat doch noch stattfinden können.


    Finde es eine schöne Geste von Rosa das sie Finn zum Löwenhof geschickt hat. Rosa hat es sicher nicht immer einfach mit Magnus.


    Kikki hat also auch einen Verehrer nach dem es mit Marten aus ist.


    Schade, dass jetzt die Triologie zuende ist.

  • Ich bin nun auch fertig mit dem Buch. Mir hat die Geschichte gut gefallen, wobei ich den letzten Teil am schwächsten von den dreien.


    Ehrlich gesagt hätte ich irgendwie mehr Widerstand von Magnus erwartet oder zumindest noch irgendeine Gemeinheit.

    Kam doch recht zu kurz der "Gute".

    Solveig hat ja nun trotz Hindernissen ihre große Liebe gefunden und hoffe für sie, dass sie mit ihm ewig glücklich ist.