Solveigs Versprechen: S. 203 - S. 297 (Ende Kapitel 17)


  • Zitat von von Amazon.de

    Nach einem Unfall liegt Solveigs Welt in Scherben. Gerade noch glaubte die junge Braut, die Zukunft glänzend vor sich zu sehen. Traurig zieht sie zurück auf den Löwenhof zu ihrer Mutter und Großmutter. Dort wird sie gebraucht, die Zeit hat dem ehrwürdigen Gut zugesetzt. Solveig hat viele Ideen, doch welcher Weg ist der richtige? Ein Besucher aus Amerika und ein attraktiver Geschäftsmann aus Stockholm stoßen für Solveig die Tür auf in die weite Welt. Doch kann sie die Trauer um ihr verlorenes Glück wirklich schon loslassen? Solveig will noch einmal von vorne anfangen, für den Löwenhof und auch für eine neue große Liebe.


    LG Karin

  • Ich war sehr enttäuscht von Mathilda, dass sie ernsthaft in Erwägung gezogen hat, den Löwenhof an eine Hotelkette zu verkaufen, ohne dass sie sich erstmal angehört hat, was Solveig für Vorschläge hat.

    Zudem haben sie doch auch Agneta versprochen, den Löwenhof nicht zu verkaufen.


    Die Pläne von Carinsson hören sich wie ich finde sehr gut an und mit Solveigs Idee der Pferdeklinik, können sie den Löwenhof bestimmt retten.


    LG Karin

  • Ich muss sagen, am Anfang mochte ich Jonas ja gar nicht und fand ihn recht arrogant. Aber seine Ideen sind gut und ich glaube, damit könnte man den Löwenhof retten und in ein neues Zeitalter führen. Etwas für die Zukunft.

    Und dass Mathilda ernsthaft daran denkt, ihr Zuhause zu verkaufen...das konnte ich auch nicht verstehen. Ihr muss doch klar sein, was sie damit Agneta antun würde.

    Spannend fand ich ja die Begegnung von Solveig mit Prinz Bertil. Es schien ihm schon ein wenig peinlich zu sein, dass das Königshaus den Löwenhof anscheinend einfach "vergessen" hat.

  • Puh was hat sich Mathilda nur dabei gedacht, den Löwenhof zu verkaufen. Sie muss schon sehr verzweifelt sein, dass sie den Hof für ein Butterbrot verkaufen wollte. Zum Glück hat sich Solveig an Carinsson gewandt. Den er tut ihr auch als Freund sehr gut. Das mit der Pferdeklinik könnte klappen. Agnetha ist auch Feuer und Flamme für die Pläne. Es wird sich sicher ein Käufer für die Felder finden.


  • Mathilda scheint ja kein Ausweg mehr zu sehen und hat sich ja schon fast damit abgefunden zu haben, den Löwenhof zu verkaufen. Muss wirklich stark verzweifelt sein.

    Ich finde es toll, dass Solveig mit der Hilfe von Carson den Löwenhof wieder auf die Sprünge zu helfen. Er hat wirklich gute Ideen.

    Entpuppt sich ja doch noch als guter Mann.



    (sorry das ich an der Leserunde so schlecht mitmache. Komme kaum zum lesen)