Solveigs Versprechen: S. 103 - S. 202 (Ende Kapitel 13)


  • Zitat von von Amazon.de

    Nach einem Unfall liegt Solveigs Welt in Scherben. Gerade noch glaubte die junge Braut, die Zukunft glänzend vor sich zu sehen. Traurig zieht sie zurück auf den Löwenhof zu ihrer Mutter und Großmutter. Dort wird sie gebraucht, die Zeit hat dem ehrwürdigen Gut zugesetzt. Solveig hat viele Ideen, doch welcher Weg ist der richtige? Ein Besucher aus Amerika und ein attraktiver Geschäftsmann aus Stockholm stoßen für Solveig die Tür auf in die weite Welt. Doch kann sie die Trauer um ihr verlorenes Glück wirklich schon loslassen? Solveig will noch einmal von vorne anfangen, für den Löwenhof und auch für eine neue große Liebe.


    LG Karin

  • Das Unglück reisst nicht ab. Jetzt ist auch noch der Löwenhof sehr hoch verschuldet.


    Carinsson wirkt auf Solveig zwar sehr unsympathisch, aber ich denke, in der jetzigen Situation sollte sie über sein Angebot nachdenken. Er hat mit Sicherheit die falschen Worte gewählt bei ihrer ersten Begegnung, aber ich bin sicher, er meint es nur gut mit ihnen.

    Und wie soll man das auch in schöneren Worten sagen? Zudem hat er aber recht, dass derjenige, der auch eine unschöne Wahrheit ausspricht es ehrlicher meint, als jemand der darüber schweigt.


    LG Karin

  • Oje, der Löwenhof seht quasi vor dem Ruin, wenn nicht etwas passiert. Solveig ist natürlich geschockt, denn es ist ihr Zuhause und ihr Erbe. Und dass Mathilda daran denkt, den Löwenhof zu verkaufen...es ist schließlich auch ihr Zuhause, dass Agneta ihr gegeben hat. Und Agneta würde es das Herz brechen.

  • Scheibenhonig, was ist nur mit Agnetha los, hat es wirklich nur damit zu tun, dass der Löwenhof vor dem Ruin steht, oder ist ie ernsthaft erkrankt.


    Solveig hat jetzt ihr Studium abgeschlossen und kann ganz stolz auf sich sein. Das war die Beste Medizin nach Sörens Tod das Studium abzuschliessen.


    Meiner Meinung nach ist Carinsson nicht nur am Löwenhof interessiert, sondern auch an Solveig. Denke wäre sicher nicht das dümmste Carinsson anzurufen. Verlieren kann sie jetzt nichts mehr.


    Kitty hat zum Glück doch noch kapiert, dass es keine gute Idee war ihren Freud mit zum Jazzabend zu nehmen. Hätte erwartet das Carinsson noch auftaucht. :)

  • Puh, hoffentlich können sie den Löwenhof retten. Aber beide Höfe können sie sicherlich nicht halten. Echt schade, wenn es dazu kommt.

    Die Amerikaner scheinen noch eine sehr große Rolle zu spielen. Vor allem der Carinsson.