Morgen lieb ich dich für immer: Seite 108 - Seite 214 (Ende Kapitel 15)

  • Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt.

  • Paige nervt mich, sie ist teilweise richtig boshaft. Natürlich kann man auch verstehen, das sie nicht begeistert ist, das Mallory aufgetaucht ist und Rider mit ihr eine so enge Bindung hat, aber sie haben halt damals viel zusammen erlebt und durch gemacht, sowas verbindet. Anstatt das sie dann mal einfühlsamer ist, was sicher auch bei Rider viel besser ankommen würde, muss sie gleich so in die Vollen gehen. Und das führt dann sicher schneller das Ende der Beziehung herbei.


    Und um Aisnley mache ich mir ehrlich gesagt etwas Sorgen, lichtempfindlich und dauernd Kopfschmerzen?! Das klingt gar nicht gut. Aber auch Jayden seh ich gefährdet, denn wenn er wirklich lieber das schnelle Geld macht, dann wird er in irgendwelche dubiosen Sachen verwickelt sein. Und das ist ja auch oft in diesen Filmen so, das gerade dem Jüngsten dann was passiert.


    Mallory kann wirklich Stolz auf sich sein, sie macht sich wirklich gut. Man merkt das sie immer mehr auftaut und das sie das Rider, Keira, Jayden und Hector zu verdanken hat. Allerdings befürchte ich, das Carl und Rosa das nicht so sehen werden, gerade bei den drei Jungs und das ärgert mich jetzt schon. Ich kann ihre Sorgen ja teilweise verstehen, aber sie sind auch nicht gerade fair. Das sie hinter Mallorys Rücken mit den Lehrern geredet haben und diese deswegen auch ein Auge auf sie haben sollen finde ich schon übel. Ich mag die beiden irgendwie auch nicht wirklich, auch wenn sie Mallory "gerettet" haben.

  • Zitat

    Paige nervt mich, sie ist teilweise richtig boshaft. Natürlich kann man auch verstehen, das sie nicht begeistert ist, das Mallory aufgetaucht ist und Rider mit ihr eine so enge Bindung hat, aber sie haben halt damals viel zusammen erlebt und durch gemacht, sowas verbindet. Anstatt das sie dann mal einfühlsamer ist, was sicher auch bei Rider viel besser ankommen würde, muss sie gleich so in die Vollen gehen. Und das führt dann sicher schneller das Ende der Beziehung herbei.


    Das geht mir auch so. Und das find ich einfach zu übertrieben. Das hätte ich nicht gebraucht und versteh es auch nicht. Ehrlich gesagt versteh ich da Rider aber auch nicht. Meint der Ernst was der über Paige sagt? Dann scheint er sie überhaupt nicht zu kennen. Irgendwie warte ich ja nur darauf, dass er mal mitkriegt wie Paige wirklich ist. Das er mal mitkriegt wie fies sie sein kann ohne dass sie es bemerkt. Was soll dieser Mist? Das war für mich in diesem Abschnitt ein riesiger Kritikpunkt. Und genau Riders Reaktion zu ihr kann ich überhaupt nicht in Einklang bringen. Da ist er doch total naiv. Jeder andere merkt doch wie Paige sein kann. Selbst ihre anderen Freunde und wer war eigentlich dieses blöde Mädchen neben ihr. Wo kam sie plötzlich her? Ich find das alles einfach nur daneben und unnötig. Das stört die Geschichte. Leider wird das wie befürchtet ausgezerrt.

    Zitat

    Und um Aisnley mache ich mir ehrlich gesagt etwas Sorgen, lichtempfindlich und dauernd Kopfschmerzen?! Das klingt gar nicht gut.


    Ja, stimmt. Tut es nicht. Aber ich weiß auch gar nicht was ich von ihr halten soll.

    Zitat


    Aber auch Jayden seh ich gefährdet, denn wenn er wirklich lieber das schnelle Geld macht, dann wird er in irgendwelche dubiosen Sachen verwickelt sein. Und das ist ja auch oft in diesen Filmen so, das gerade dem Jüngsten dann was passiert.


    Ja, das seh ich auch so und das passt gar nicht zu ihm, find ich. Eigentlich finde ich ihn recht sympatisch.


    Zitat

    Mallory kann wirklich Stolz auf sich sein, sie macht sich wirklich gut. Man merkt das sie immer mehr auftaut und das sie das Rider, Keira, Jayden und Hector zu verdanken hat.


    Ja, das denke ich auch. Selbst vor Paige hat sie normal gesprochen. Das war wirklich gut.


    Zitat

    Allerdings befürchte ich, das Carl und Rosa das nicht so sehen werden, gerade bei den drei Jungs und das ärgert mich jetzt schon.


    Ja, auch das geht mir ähnlich. Das müsste doch nicht sein. Das ist doch was gutes, dass sie da mehr macht.

    Zitat

    Ich kann ihre Sorgen ja teilweise verstehen, aber sie sind auch nicht gerade fair. Das sie hinter Mallorys Rücken mit den Lehrern geredet haben und diese deswegen auch ein Auge auf sie haben sollen finde ich schon übel. Ich mag die beiden irgendwie auch nicht wirklich, auch wenn sie Mallory "gerettet" haben.


    Das fand ich auch übel. Das hätten sie ja wenigstens vorher mit Mallory abklären können. Da musste ich schon stöhnen.


    Mir sind jetzt schon zu viele Leute da, die Ärger machen. Paige voran. Ich mein das ist doch total übertrieben. Ich versteh da aber auch Rider nicht. Wieso macht er nicht einfach Schluss? Er scheint sie doch gar nicht zu wollen. Dass er ihr sagt wenn er sich entscheiden würde würde er Mallory wählen ist doch total dämlich. Dann könnte er doch auch gleich Schluss machen. Dann wäre das aus der Welt und beiden Mädchen gegenüber fairer. Ich habe sowieso das Gefühl er liebt Mallory. Was soll das also? Das ist totaler Schwachsinn.Das wird doch nur ausgezerrt.

    Hector und Jayden mag ich eigentlich beide ziemlich gern. Aus denen könnte man viel machen. Gerade auch aus Hector. Er ist eigentlich ein lieber.

    Riders Graffiti find ich ganz toll. Das hat was.

    Ich find es etwas blöd, dass Rider immer alles runter spielt. Er sollte mal ehrlich zu Mallory sein. Auch mit der Vergangenheit und ich find es etwas blöd, dass er sich beide Mädels warm hält. Und wieso nennt er die Großmutter eigentlich Mrs. Luna. Die ist doch so gesehen seine Pflegemutter. Sollte das nicht etwas vertrauter sein? Das kommt mir auch komisch vor. Ich meine bei Mrs Betty und Mr Henry okay, dass sie sie so nannten. Da konnte ich es verstehen. Aber bei Mrs Luna? Wieso? Das ist doch nicht vertraut. Irgendwie kommt mir das komisch vor.

    Also diese Umsetzung ist schon wieder nicht so meins. Man hätte sowas gefühlvolles raus machen können und dann sowas. So viele unnötige Probleme.

  • Ich glaube, Rider kennt Paige halt ganz anders und darum kann er auch nicht glauben, das sie so gemein sein kann. Vor allem, weil Paige sich ja momentan noch vor ihm zurückhält und Mallory sagt halt auch nichts, sondern läßt Rider in dem Glauben, das alles ok ist. Er hat ja jetzt schon mehrfach gefragt, ob Paige was zu ihr gesagt hätte, aber sie verneint das ja immer. Sie nimmt da leider die völlig Falsche in Schutz, denn Paige würde sie andersrum sofort in die Pfanne hauen.


    Naja, Paige wird wohl einige Freundinnen haben und das Mädchen neben ihr war halt eine davon. Paige wird sie wohl auch instruiert haben und da man es sich ja anscheinend nicht mit Paige verscherzt machen solche halt mit, damit sie nicht als nächstes von Paige angefahren werden,


    Ich mag Ainsley, sie ist auch zu Mallory klasse und die beiden ergänzen sich toll.


    Jayden und Hector mag ich ja auch und gerade bei Jayden finde ich diese Entwicklung nicht so gut, vor allem ist er der Jüngste und ehrlich gesagt habe ich richtig Bammel das ihm was passiert.


    Gerade bei Carl und Rosa hätte ich echt mehr Verständnis erwartet, aber sie scheinen irgendwie gar nicht richtig zu wollen, das Mallory auftaut und sie sich in der Welt da draußen auch mal behauptet. Sie sagen zwar dauernd sie sind stolz, wenn sie mal was schafft, aber wenn sie dann mal was erzählt über Rider, dann wird gleich abgeblockt.


    Ich glaube, Rider will gar keine richtige Beziehung zu einem Pflegeelternteil aufbauen, er bewahrt sich da anscheinend immer eine gewisse Distanz. Vielleicht hat er einfach Angst vor Enttäuschung und darum auch dieses Mrs. Luna. Bloß keine Gefühle entwickeln, falls doch mal was schief läuft oder für den Fall der Trennung.


    Wie gesagt, ich mochte die ersten drei Abschnitte ganz gerne, das mit Paige und Rider habe ich jetzt auch nicht so eng gesehen, auch wenn mich Paige nervt und ich ebenfalls nicht verstehe, wieso er nicht schon längst Schluss gemacht hat. Aber ich denke, sowas fällt ihm auch einfach nicht leicht, weil er Paige ja trotzdem mag, nur halt nicht liebt.

  • Zitat

    Ich glaube, Rider kennt Paige halt ganz anders und darum kann er auch nicht glauben, das sie so gemein sein kann. Vor allem, weil Paige sich ja momentan noch vor ihm zurückhält und Mallory sagt halt auch nichts, sondern läßt Rider in dem Glauben, das alles ok ist. Er hat ja jetzt schon mehrfach gefragt, ob Paige was zu ihr gesagt hätte, aber sie verneint das ja immer. Sie nimmt da leider die völlig Falsche in Schutz, denn Paige würde sie andersrum sofort in die Pfanne hauen.


    Aber gerade, weil er gefragt hat scheint er doch zu wissen, dass sie auch teilweise nicht ohne ist. Nur dass er es halt immer erklärt, aber die Erklärung find ich auch etwas lahm. Das verstehe ich auch nicht. Das Mallory da nichts sagt. Mir fehlen da einfach die Hintergründe. Auf mich wirkt das so wie es dagestellt wird als wäre Paige einfach nur da um Ärger zu machen.


    Zitat

    Naja, Paige wird wohl einige Freundinnen haben und das Mädchen neben ihr war halt eine davon. Paige wird sie wohl auch instruiert haben und da man es sich ja anscheinend nicht mit Paige verscherzt machen solche halt mit, damit sie nicht als nächstes von Paige angefahren werden,


    Mag sein, aber mir ist das sowieso alles zu ungenau. Da kommt auf einmal eine her und wird fies nur um Mittel zum Zweck zu sein? Mich kann das nicht wirlich überzeugen


    Zitat

    Ich mag Ainsley, sie ist auch zu Mallory klasse und die beiden ergänzen sich toll.


    Ich finde sie teilweise etwas seltsam.


    Zitat

    Jayden und Hector mag ich ja auch und gerade bei Jayden finde ich diese Entwicklung nicht so gut, vor allem ist er der Jüngste und ehrlich gesagt habe ich richtig Bammel das ihm was passiert.


    Ja stimmt und irgendwie passt es halt auch gar nicht sonst ins Bild, was ihn angeht.


    Zitat

    Gerade bei Carl und Rosa hätte ich echt mehr Verständnis erwartet, aber sie scheinen irgendwie gar nicht richtig zu wollen, das Mallory auftaut und sie sich in der Welt da draußen auch mal behauptet. Sie sagen zwar dauernd sie sind stolz, wenn sie mal was schafft, aber wenn sie dann mal was erzählt über Rider, dann wird gleich abgeblockt.


    Ja, stimmt. Das find ich auch seltsam. Und ständig sagen sie bei ihr ist das nicht normal. Sympatisch sind dir mir nicht sonderlich. Ich find sie eher immer unsympatischer. Ich verstehe das auch nicht wie sie oft reagieren. Total übertrieben.

    Zitat

    Ich glaube, Rider will gar keine richtige Beziehung zu einem Pflegeelternteil aufbauen, er bewahrt sich da anscheinend immer eine gewisse Distanz. Vielleicht hat er einfach Angst vor Enttäuschung und darum auch dieses Mrs. Luna. Bloß keine Gefühle entwickeln, falls doch mal was schief läuft oder für den Fall der Trennung.



    Mag sein. Anderersetis kommt er mir gar nicht so vor als wäre er der Typ dafür. Ich find es einfach nur seltsam und hier fehlen mir auch wie so oft wieder die Hintergründe.

    Zitat

    Wie gesagt, ich mochte die ersten drei Abschnitte ganz gerne, das mit Paige und Rider habe ich jetzt auch nicht so eng gesehen, auch wenn mich Paige nervt und ich ebenfalls nicht verstehe, wieso er nicht schon längst Schluss gemacht hat. Aber ich denke, sowas fällt ihm auch einfach nicht leicht, weil er Paige ja trotzdem mag, nur halt nicht liebt.

    Ich finde sowas halt einfach unnötig. Ich finde es werden zu viele unnötige Probleme hervorgerufen, die die Geschichte kaputt machen. Aus Rider und Mallory hätte eine ziemlich gefühlvolle Geschichte entstehen könnnen. Aber durch viel unverständliches und viel unnötige Probleme wird das gehörig kaputt gemacht. Ich glaube ich muss einfach einsehen, dass die Autorin einfach nicht mein Ding ist.

    Sie hat gute Ideen und gute Ansätze, aber ihre Umsetzugen sind nicht meins.

  • Ich glaube, Rider kennt Mallory ebenfalls ganz gut und wenn sie so komisch wegen Paige fragt, dann reimt er sich halt was zusammen und fragt deswegen bezüglich Paige bei ihr nach. Also ich finde das mit Paige schon plausibel und ich fände es nicht mal schlimm, aber sie ist halt als Zicke aufgebaut worden, wenn sie als liebe, verständnisvolle, gute Freundin dabei wäre, dann würde man sie und auch Riders Beziehung zu ihr ganz anders sehen. Aber das soll man ja nicht.


    Ich finde die meisten Sachen werden gut erklärt, auch das mit Mrs. Luna kommt noch genauer, da Mallory ihn darauf anspricht. Allerdings wird das alles halt eher in die letzten Seiten gepackt.










  • Zitat

    Ich glaube, Rider kennt Mallory ebenfalls ganz gut und wenn sie so komisch wegen Paige fragt, dann reimt er sich halt was zusammen und fragt deswegen bezüglich Paige bei ihr nach. Also ich finde das mit Paige schon plausibel und ich fände es nicht mal schlimm, aber sie ist halt als Zicke aufgebaut worden, wenn sie als liebe, verständnisvolle, gute Freundin dabei wäre, dann würde man sie und auch Riders Beziehung zu ihr ganz anders sehen. Aber das soll man ja nicht.

    Hm, keine Ahnung. Das kann man halt nur vermuten. Ja, das soll man wohl nicht und das ist halt das Problem, aber ich glaub so richtig lieb müsste sie auch nicht sein. Mir wäre es lieber gewesen es wäre nicht so ausgezerrt gemacht. Für mich wird es vermutlich trotzdem unverständlich bleiben.


    Zitat

    Ich finde die meisten Sachen werden gut erklärt, auch das mit Mrs. Luna kommt noch genauer, da Mallory ihn darauf anspricht. Allerdings wird das alles halt eher in die letzten Seiten gepackt.


    Und das find ich schon wieder blöd. Wieso wird das so hinausgezögert? Das ist doch nichts was man verschweigen muss und Rider weicht sowieso ständig aus, was ich nicht so gut finde.


    Es ist auch nicht so sehr das was erklärt wird. Mir wird eher zu wenig erklärt. Jedenfalls bis jetzt.