Die Frauen vom Löwenhof (Mathildas Geheimnis) Anfangs - Seite 86 (Anfang bis Kapitel 5) Abschnitt 1


  • Zitat

    Das Geheimnis der Gutsherrin. Die große Löwenhof-Saga von Corina Bomann geht weiter! Südschweden, 1931. Mathilda ist 17 und nach dem Tod ihrer Mutter Waise. Völlig überrascht steht sie plötzlich der beeindruckenden Agneta Lejongård gegenüber. Die ihr unbekannte Gutsherrin ist ihr Vormund und nimmt sie mit auf den Löwenhof. Mathilda ahnt nicht, dass Agneta ihre Tante ist. Und noch bevor sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt, bricht in Europa ein neuer Krieg aus. Das Leben auf dem Löwenhof verändert sich für immer, und Mathilda muss auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück ganz neue Wege gehen. Die große Familiensaga von Bestsellerautorin Corina Bomann

    Quelle: Amazon

  • Huhu Charlie Wann liest du das? Ich möchte es ja auch lesen, aber ich habe es noch gar nicht. :D: Teil 1 fand ich letztes Jahr sehr schön.

    Vergiss die Frage, habe gerade gesehen, ihr fangt am 1. Februar an. Das schaffe ich leider nicht. Und ich möchte es mir auch jetzt nicht kaufen, weil ich es vielleicht zu meinem Geburtstag Ende Februar bekommen könnte.

    Aber vielleicht klappt es ja dann irgendwann mit Teil 3. :D:

  • Ich mache dann mal den Anfang. Wenn auch schon recht früh.


    Mathilda hat ihr Leben schon gut geplant, aber der vorzeitige Tod ihrer Mutter bringt alles durch einander. Genau so wie bei Agneta damals. Da Mathilda erst 17 Jahre alt ist, wird Agneta ihr Vormund. Dies versteht Mathilda nicht, dann Agneta ist für sie eine Fremde und kannte sie bis Dato gar nicht.

    So führt ihr Weg nach Stockholm auf den Löwenhof. Dort muss sie sich erst einmal einleben. Agneta´s Söhne sollen ihr dabei helfen sich ein zu leben, wo von Magnus zunächst nicht gefällt. Sein Zwillingsbruder Ingmer hat damit nicht so große Probleme.


    Für mich wieder einmal ein guter Start. Ich freue mich schon auf das weitere Geschehen und bin gespannt, wie sich Mathilda´s Leben verändern wird.

  • Ich habe den Abschnitt gerade beendet und bin gleich wieder gut in die Geschichte reingekommen.


    Mathilda ist mir sehr sympathisch und ich kann sehr mit ihr mitfühlen. Mit siebzehn Jahren steht sie jetzt ganz alleine im Leben und ich kann verstehen, dass es für sie zunächst sehr befremdlich ist, aufeinmal einen Vormund zu haben und dann auch noch eine Gräfin.

    Aber Agneta bemüht sich sehr, dass es ihr auf dem Löwenhof gefällt. Aber Magnus finde ich furchtbar. Er ist aber anscheinend generell mit nichts zufrieden und ständig mies drauf. Gott sei Dank scheint Ingmar sehr nett zu sein und ich fand den Ausritt der beiden sehr schön.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass Magnus eifersüchtig auf Mathilda ist und es gar nicht toll findet, dass sein Zwillingsbruder sie anscheinend mag.


    Ich freue mich auch sehr aufs weiterlesen. :)


    LG Karin

  • Karin ich frage mich wirklich, ob es Eifersucht ist bei Magnus. Ich glaube er weiß genau, wer sie ist und das sie auch ein Anrecht auf den Löwenhof hat.

    Das habe ich mich auch schon gefragt, ob er es ahnt oder wissen könnte, wer sie in Wirklichkeit ist. Ich bin auf alle Fälle gespannt.


    LG Karin

  • Ja Magnus ist wirklich ein Kotzbrocken. Aber ich denke Mathilda lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen und ist für ihr Alter schon sehr selbstständig. Ist natürlich nicht so einfach die Freunde in Stockholm zurückzulassen. Vorher hatte sie eher ein einfaches Leben und plötzlich ist sie in einem Herrenhaus mit sehr viel Personal. Mal sehen, ob sie halten kann was sie Paul versprochen hat. Das Buch liest sich super!

  • Ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch beendet. In diesem Band spielt Mathilda, die Tochter von Susanne und Agnetas Bruder. Mit 17 Jahren hat sie nicht nur ihren angeblichen Vater sondern auch ihre Mutter verloren und wird Agnetas Mündel. Es fällt ihr schwer, Abschied von Stockholum und ihren Freunden zu nehmen, besonders von Paul, mit dem sie sich eine gemeinsame Zukunft erhofft hat. Auch kann sie schwer verstehen, wieso gerade die Gräfin ihr Vormund geworden ist.


    Agneta bemüht sich sehr um ihr Mündel und kurz nach ihrer Ankunft erfährt Mathilda, dass ihre Mutter Dienstmädchen auf dem Löwenhof war. Die Zwillinge von Agneta sind allerdings nicht einer Meinung wenn es um Mathilda geht. Bei Magnus habe ich das Gefühl, dass er eifersüchtig auf sie ist - weiß er um das Geheimnis, dass Mathilda umgibt? Ingmar scheint sich mehr um sie zu kümmern und auf einem gemeinsamen Ausritt lernen sich die beiden auch besser kennen.


    Jetzt bin ich gespannt, wie es weitergeht!