Erwacht: Seite 183 - Seite 293 (Ende Kapitel 21)

  • An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...

  • Die Geschichte von Onyx hat uns ja nun verraten wer Phoenix ist, nämlich der Sohn von Lilith. Aber das scheint keiner gemerkt zu haben.


    Und so kann man natürlich auch jemanden dazu bringen sich doch auf diese Grigori Sache einzulassen. Denn Violet lässt Lincoln sicher nicht sterben.


    Magda finde ich richtig unsympathisch, ich könnte mir vorstellen, das es mit der noch Ärger geben wird.


    Das mit Violet und Phoenix finde ich auch nicht wirklich gelungen. Und auch das er sie oft gefühlsmäßig manipuliert finde ich schrecklich. Aber er hat nun natürlich wertvolle Informationen weitergegeben, trotzdem traue ich ihm nicht.

  • Ich habe jetzt mal gelesen, was du so geschrieben hast. Ich würde wirklich gerne weiter lesen und mit dir diskutieren, aber das Buch zieht mich richtig runter. Ich glaube ich werde wirklich abbrechen. Allein das erste Kapitel dieses Abschnittes fand ich schon furchtbar nervig. Und das was du so schreibst klingt überhaupt nicht gut sondern eher so in etwa wie ich es erwartet habe.

    Ich habe ja mal grob durch die Amazonrezis gewühlt. Erschreckend wie viele gute Bewertungen es hierfür gab. Das kann ich einfach nicht verstehen. Mittlerweile bin ich bei 0 von 5 Punkten. Ich kann dem Buch so gar nichts abgewinnen und es interessiert mich auch nicht mehr wirklich. Ich find es echt schade, dass es schon wieder so ein Reinfall war. Dabei sah es am Anfang ziemlich gut aus. Irgendwie ist das oft oder fast immer so mit unseren Leserundebüchern. Schade.

  • Dann breche es doch wirklich ab, denn es wird tatsächlich nicht besser, ich kann Dir ja mal was in einen Spoiler packen, was dem Buch wahrscheinlich bei Dir noch mehr Minuspunkte geben wird:



    Ich habe ja auch mal nach den Bewertungen geschaut, weil ich wissen wollte wie andere die Geschichte finden und war auch überrascht, das es so gut abschneidet. Aber die ganze Reihe scheint gut anzukommen. Für mich ist es jedenfalls nichts.

  • Oh, mein Gott. Die geht echt gar nicht. Nein das wird mir wohl nicht gefallen. Die ist doch wesentlich schlimmer als Lincoln. So schlimm war das jetzt wirklich nicht was Lincoln gemacht hat. Da gabs schon wesentlich schlimmere Dinge, was eher verziehen wurde.


    Für mich ist sie auch alles andere als gut. Violet geht einfach gar nicht. Dann lese ich heute in Alisik weiter und werde morgen was neues beginnen. Darauf hab ich echt keine Lust. So ein Kindergarten. Das mit Lincoln hab ich noch gar nicht mitgekriegt, dass er verletzt wurde. Aber violet ist echt einfach nur mies. Was ist toll an der? Nein, danke. Echt schade. Hoffentlich wird unsere nächste Leserunde dann endlich mal besser.

  • Das mit Lincoln passiert am Ende dieses Abschnitts, er ist halt dem Tode nahe und Magda nervt da dann auch gleich wieder rum. Echt ätzend alles. Ich werde das Buch noch beenden, weil den vierten Abschnitt habe ich ja nun auch bald geschafft und dann fehlt ja nicht mehr viel. Aber es wird wohl eine genauso schlechte Bewertung kriegen wie "Nineteen Moons".

  • Also ich fand Nineteen Moons besser als das hier. Das hier war echt furchtbar. Da war ja gar nichts gut. Einen Punkt hatte es ja erst von mir noch wegen Lincoln, aber der wurde ja auch immer nur schlecht gemacht. Einfach furchtbar. Puh ...