Erwacht: Seite 96 - Seite 182 (Ende Kapitel 15)

  • An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...

  • Oh man, in was für eine Richtung geht die Geschichte denn jetzt?! Was soll das mit Phoenix nun, auf eine Dreiecksgeschichte habe ich ja noch weniger Lust. Allerdings traue ich ihm irgendwie nicht und ich glaube ja, das er Violet teilweise auch beeinflusst. Aber wie sie sich generell bei ihm verhält gefällt mir nicht. Aber ich gebe ihm Recht, das sie sich endlich mal an Lincoln wenden soll. Sie hat doch jetzt echt genug Zeit verstreichen lassen. Das sie im ersten Moment geschockt war und erstmal nichts mehr hören wollte ok, aber jetzt reicht es doch auch. Vor allem hört sie sich jetzt lieber alles von einem Fremden an, anstatt von jemandem den sie schon zwei Jahre kennt und sie kann doch nicht wirklich annehmen, das Lincoln sie die ganze Zeit nur angelogen hat.


    Das mit Claudia fand ich ja nun auch total unnötig und wie brutal das war, auch mit dieser Erniedrigung vorher, warum muss sowas denn sein?! Mir ist natürlich klar, das es zu Kämpfen und auch Verlusten kommen wird, aber das war doch jetzt echt nicht angebracht. Ich hatte ja erst gehofft, das sie und Violet vielleicht noch gute Freunde werden, aber das dann sowas passiert war einfach nur grausam. Das wird wohl der nächste Flop.

  • Zitat

    Oh man, in was für eine Richtung geht die Geschichte denn jetzt?!


    Das habe ich auchgedacht.

    Zitat

    Was soll das mit Phoenix nun, auf eine Dreiecksgeschichte habe ich ja noch weniger Lust.


    Auch das geht mir so. Das fand ich auch total unnötig.


    Zitat

    Allerdings traue ich ihm irgendwie nicht und ich glaube ja, das er Violet teilweise auch beeinflusst.




    Zitat

    Das denke ich auch und ich hab ihm auch von Anfang an nicht getraut. Er hilft ihr nur, aber ich habe das Gefühl er spielt nur mit ihr. Sie kann ihm nicht ernsthaft wichtig sein.

    Zitat
    Aber wie sie sich generell bei ihm verhält gefällt mir nicht.


    Das geht mir auch so. Langsam hab ich das Gefühl ich wiederhole mich nur noch. Ich fand ihr Verhalten eher total daneben, weil es auch so vorhersehbar ist und sie will doch immer stark sein, verhält sich eigentlich aber nur schwach. Ausserdem was ist jetzt bitte schön mit Lincoln?


    Zitat

    Aber ich gebe ihm Recht, das sie sich endlich mal an Lincoln wenden soll. Sie hat doch jetzt echt genug Zeit verstreichen lassen.


    Auch das sehe ich so. Ich find ihr Verhalten da wirklich überzogen.


    Zitat

    Das sie im ersten Moment geschockt war und erstmal nichts mehr hören wollte ok, aber jetzt reicht es doch auch. Vor allem hört sie sich jetzt lieber alles von einem Fremden an, anstatt von jemandem den sie schon zwei Jahre kennt und sie kann doch nicht wirklich annehmen, das Lincoln sie die ganze Zeit nur angelogen hat.


    Das sehe ich auch so. Das ist auch sowas, was mich hier am meisten aufregt. Wäre Lincoln ein totales Arschloch und hätte sie absichtlich belogen wäre das vielleicht was anderes, aber es wurde doch sogar gesagt, dass er nichts erzählen durfte. Was geht sie also so ab? Außerdem ist sie gerade doch nicht besser. Sie meidet ihn nur und hängt sich dann an den nächstbesten Typen. Und als Griffin meinte, dass es Lincoln nicht leicht gefallen wäre und so hatte sie nur Hohn für Lincoln übrig. Das ist wieder so ein typisches Beispiel: Mann ist totales Arschloch und Frau darf machen, was sie will. Aber was hat Lincoln denn jetzt eigentlich verbrochen? Wenn er ihr gesagt hätte was sie ist als sie noch nicht den Brief ihrer Mutter hatte und als sie ihn gerade erst kennen gelernt hatte hätte sie ihm wohl kaum geglaubt. Aber an den Gedanken verschwendet sie keine Sekunde auch nur überhaupt irgendwas. Das kommt ihr nicht mal in den Sinn. Ich find Lincoln konnte gar nicht anders reagieren. Sie hat ihn ja so schon ausgelacht. Und sie benimmt sich gerade total fies ihm gegenüber. Dabei hat er wirklich nicht groß was gemacht. Klar ist es blöd, dass er ihr das vorenthalten hat, aber ihm waren die Hände gebunden? Wer weiß was passiert wäre mit ihm, wenn er wirklich was gesagt hat. Das hätte ihr vermutlich eher geschadet. Lincoln ist echt total lieb und verhält sich wirklich super. Aber das sieht sie gar nicht. Er hätte sie auch bedrängen können, aber er lässt ihr die Zeit, die sie braucht. Das ist auch so eine Sache. Erst geht sie nicht zu ihm als er auf sie wartet und dann meckert sie, dass er nicht mehr kommt. Ja, was soll er denn bitte tun? Soll er ihr hinterherlaufen, obwohl sie eh nicht kommt? Violet geht mir wirklich nur noch auf die Nerven. Dass sie sich jetzt alles von Phoenix erklären lässt verstehe ich auch nicht. Wie kann sie ihm so trauen? Woher weiß sie, dass er nicht nur erzählt, was sie hören soll? Das ist total naiv.


    Zitat

    Das mit Claudia fand ich ja nun auch total unnötig und wie brutal das war, auch mit dieser Erniedrigung vorher, warum muss sowas denn sein?! Mir ist natürlich klar, das es zu Kämpfen und auch Verlusten kommen wird, aber das war doch jetzt echt nicht angebracht. Ich hatte ja erst gehofft, das sie und Violet vielleicht noch gute Freunde werden, aber das dann sowas passiert war einfach nur grausam. Das wird wohl der nächste Flop.


    Ja, das geht mir auch so. Das fand ich auch einach nur heftig und unnötig und wieso ist Phoenix da eigentlich nicht eingeriffen? Das würde mich auch misstrauisch machen. Er hat ihn getötet, aber nicht verhindert, dass er Claudia tötet. Dem Typen trau ich überhaupt nicht. Da schreit alles nur nach falsch.



    Das habe ich auch schon gedacht, dass das wohl der nächste Flop wird. Echt schade. Wieso muss das immer so übertrieben werden? Ich versteh das einfach nicht. Vor allem befürchte ich, dass Violet im nächsten Abschnitt nur bei Lincoln rumzickt und nichts anderes tut. Er wird es über sich ergehen lassen und sie wird sowieso bekommen was sie will. Denn genau danach sieht es ja aus. Gerade ist es bei einem vom 5 Punkten und das vergebe ich nur selten.









  • Ich verstehe Violet wie gesagt in Bezug auf Lincoln auch überhaupt nicht mehr. Sie weiß gar nicht was sie will und das nervt. Sie hätte sich nach einigen Tagen beruhigen können und dann alles nochmal in Ruhe mit Lincoln bereden können. Aber dann kam ja Phoenix und sofort ist er ihr neuer bester Freund. Violet kann man da doch echt gar nicht mehr Ernst nehmen. Sie läuft theoretisch zwei Jahre Lincoln hinterher und liebt ihn angeblich, aber so bald der erste Stress kommt ist sie weg?! Klar, ist das nicht eine normale Sache, aber wie soll man einen auf sowas auch vorbereiten?!


    Warum Phoenix nicht eher eingegriffen hat bei Claudia habe ich auch nicht verstanden. Ich hatte da schon überlegt, ob er das vielleicht so inszeniert hat, damit Violet ihm danach vertraut und ihn als Schutz immer an ihrer Seite haben möchte.

  • Ja, stimmt. Das sehe ich auch so. Das das nicht normal ist mit Violet. Es ist genau wie du gesagt hast. Sie läuft bei jeder kleinen Schwierigkeit davon.

    Hm, dass es insziniert war mit Claudia kann sein, aber dann hätte er doch erst recht eingreifen müssen um ihr Vertrauen zu erwecken? Vielleicht nicht ganz durchdacht. Ich fand das auf jeden Fall seltsam.

  • Ich dachte, das das mit dem Tod schon eingeplant war, damit Violet sieht wozu die fähig sind, außerdem scheinen ihm ja Menschen soweit egal zu sein. Aber bevor dann Violet zu Schaden kommt hat Phoenix dann halt den anderen getötet, damit sie sieht, das er mit denen fertig wird und sie in seiner Nähe somit in Sicherheit ist.