Dickens, Charles: Eine Weihnachtsgeschichte


  • Autor: Charles Dickens
    Titel: Eine Weihnachtsgeschichte
    Original: A Christmas Carrol
    Verlag: Bassermann
    Erschienen: 2012
    ISBN-10: 3809429422
    ISBN-13: 978-3809429425
    Seiten: 96
    Einband: Gebunden
    Preis: 9,99


    Zitat von amazon.de

    Seit dem Tod seines Partners Marley betreibt der geizige Scrooge sein Geschäft allein. Kaltherzig und rücksichtslos quält er unglückliche Schuldner, demütigt seinen unter-bezahlten Sekretär und begegnet seinen Mitmenschen mit Misstrauen und Verachtung. Selbst das heranrückende Weihnachtsfest ist für Scrooge nur lästig und überflüssig. Eines kalten Winterabends taucht der Geist Marleys bei ihm auf und kündigt die Ankunft dreier weiterer Geister an. Die lassen nicht lange auf sich warten Der Geist der Vergangenheit, der Geist der Gegenwart und der Geist der Zukunft führen ihm sein jämmerliches Dasein und seine Gemeinheiten vor Augen. Mit Erschrecken sieht Scrooge, welche fürchterlichen Folgen seine herzlosen Taten haben. Zum ersten Mal empfindet er Mitleid und Reue - Gefühle, die sein Leben verändern...


    Meine Meinung:


    Charles Dickens Weihnachtsgeschichte ist wohl der Klassiker der Weihnachtszeit. Kaum ein literarischer Stoff wurde öfter verfilmt als diese Geschichte. Aus dem hartherzigen Mister Scrooge wird ein völlig neuer Mann und all dies in nur einer einzigen Nacht.


    Man merkt der Geschichte durchaus an wie alt sie ist, dennoch macht es immer noch Spaß und Freude sie zu lesen. Dickens schafft es die Umgebung der Geschichte und die Geister so detailliert zu beschreiben, dass man meint man wäre ein Teil der Geschichte und alles ist zum Greifen nahe. Und dabei gelingt es ihm nicht langweilig zu wirken.


    Ebenizer Scrooge ist ein alter und geiziger Mann. Er hat nicht viel für seine Mitmenschen übrig - einzig sein langjähriger Partner scheint so etwas wie ein Freund für ihn gewesen zu sein. Und genau dieser ist es auch, der Scrooge die Möglichkeit bietet sein Leben zu ändern und ihm den Besuch von drei Geistern ankündigt. Der Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht statten ihm nach und nach einen Besuch ab. Dabei erkennt der alte Mann, wie vieles schief gelaufen ist in seinem Leben und dass es nie zu spät ist sich zu ändern.


    Obwohl die Geschichte schon sehr lehrreich und moralisch ist, schaffte Dickens es mit diesem Stoff einen zeitlosen Klassiker zu schreiben, den man wohl auch noch in 100 Jahren lesen wird. Ich hatte zwar zu Beginn ein wenig Probleme mit dem Buch, doch wenn man sicher erst voll darauf einlässt spürt man wie der Zauber der Weihnacht wirkt.


    Mein Fazit: Ein Klassiker der definitiv in jedes Buchregal gehört.


    Veröffentlicht am 09.01.10