Die Krone: Seite 202 - Ende


  • Zitat

    Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt. Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?


    Quelle: Amazon.de

  • So, ich bin fertig und da hat Eadlyn sich ja wirklich erstmal tausend Gedanken gemacht und nur wieder an alle anderen gedacht, aber nicht an sich. Zum Glück hat Henri das bemerkt und sie dann vor vollendete Tatsachen gestellt, weil er sie ja nicht mehr heiraten wollte. Allerdings war mir das Ende doch etwas zu kurz.


    Eloise hat mir übrigens total gut gefallen, dabei kam sie ja nicht wirklich oft vor, aber wie sie zu Eadlyn sagte, das sie bei ihr ruhig schreien und heulen könnte fand ich richtig klasse.


    Da war meine Skepsis ja nicht unbegründet bezüglich Marid, es war aber auch seltsam, das er das mit den Blumen gleich überall rumerzählen musste. Ich meine sowas macht man ja nicht ohne Hintergedanken.


    Das America und Aspen mal ein Paar waren hat Eadlyn anscheinend nicht erfahren, schade, das hätte mich ja auch irgendwie noch interessiert wie sie da reagiert hätte.


    Wie Eadlyn später mit Marlee geredet hat fand ich ebenfalls gut, die war ja irgendwie total anders und mir gar nicht mehr wirklich sympathisch und für Kile ist das glaube ich wirklich das Beste. Er hätte Eadlyn ja doch nur geheiratet, weil er ihr helfen wollte und nicht aus Liebe, er war ja auch sofort glücklich und hat nicht mehr widersprochen, als Eadlyn ihm gesagt hat, das er sein Projekt verwirklichen soll.


    Josie hat sich ja auch nochmal gemacht, wer hätte das gedacht, aber als sie gesehen hat wie das alles so abläuft und was auf Eadlyn einprasselt war sie ja ganz kleinlaut. Was aus ihr und Kaden geworden ist hätte mich da zum Beispiel auch noch interessiert und Ahren ist ja doch nochmal aufgetaucht.

  • Zitat

    So, ich bin fertig


    Ich bin jetzt auch durch.

    Zitat


    und da hat Eadlyn sich ja wirklich erstmal tausend Gedanken gemacht und nur wieder an alle anderen gedacht, aber nicht an sich.


    Ja, aber ich kann es irgendwie auch verstehen. War ja eine Richtige Pattstitation.

    Zitat


    Zum Glück hat Henri das bemerkt und sie dann vor vollendete Tatsachen gestellt, weil er sie ja nicht mehr heiraten wollte. Allerdings war mir das Ende doch etwas zu kurz.


    Ja, ging mir auch so. So in etwa hatte ich das auch noch in Erinnerung. Ja, stimmt. Das Ende war wirklich etwas kurz.


    Zitat

    Eloise hat mir übrigens total gut gefallen, dabei kam sie ja nicht wirklich oft vor, aber wie sie zu Eadlyn sagte, das sie bei ihr ruhig schreien und heulen könnte fand ich richtig klasse.


    Ja sitmmt. Ich fand sie erst richtig blass und konnte nicht viel mit ihr anfangen, aber da war sie echt klasse.


    Zitat

    Da war meine Skepsis ja nicht unbegründet bezüglich Marid, es war aber auch seltsam, das er das mit den Blumen gleich überall rumerzählen musste. Ich meine sowas macht man ja nicht ohne Hintergedanken.


    Ja, stimmt. Ich wusste noch, dass da irgendwas mit Marid war, weil er mir nicht geheuer war, aber nicht mehr was. Ich fand das letztendlich ziemlich mies von ihm.


    Zitat

    Das America und Aspen mal ein Paar waren hat Eadlyn anscheinend nicht erfahren, schade, das hätte mich ja auch irgendwie noch interessiert wie sie da reagiert hätte.


    Ja stimmt. Das wäre natürlich noch wichtig gewesen, aber vielleicht ist es auch besser so.


    Zitat

    Wie Eadlyn später mit Marlee geredet hat fand ich ebenfalls gut, die war ja irgendwie total anders und mir gar nicht mehr wirklich sympathisch


    Ging mir ähnlich. Sie war mir schon sympatisch, aber ich fand sie unfair. Ich hatte so den Einrduck, dass sie alles getan hätte um ihre Kinder an sich zu binden. Auch wenn ihnen das gar nicht gut tat. Sie muss doch gewusst haben wie sehr Kile die Architektur liebt und das er an Eadlyns Seite vermutlich nicht glücklich geworden wäre, aber sie wollte es einfach nicht wahrhaben.


    Zitat

    und für Kile ist das glaube ich wirklich das Beste.


    Das denke ich auch. Auch wenn ich ihn und Eadlyn als Paar auch gemocht hätte. Wogegen ich glaube zu Henri hat sie nicht so wirklich gepasst. Egal wie goldig er auch war.


    Zitat

    Er hätte Eadlyn ja doch nur geheiratet, weil er ihr helfen wollte und nicht aus Liebe,


    ja, das stimmt wohl.


    er war ja auch sofort glücklich und hat nicht mehr widersprochen, als Eadlyn ihm gesagt hat, das er sein Projekt verwirklichen soll.


    Zitat

    Josie hat sich ja auch nochmal gemacht, wer hätte das gedacht, aber als sie gesehen hat wie das alles so abläuft und was auf Eadlyn einprasselt war sie ja ganz kleinlaut.


    Ja stimmt. Sie war ja vorher auch echt schrecklich, aber am Ende ging sie so.


    Zitat

    Was aus ihr und Kaden geworden ist hätte mich da zum Beispiel auch noch interessiert und


    ja mich auch.


    Zitat

    Ahren ist ja doch nochmal aufgetaucht.


    Ja, aber viel kam er ja nicht vor.


    Das mit Lady Brice hatte ich schon fast wieder vergessen, aber das fand ich gut.


    Ich fand das Ende sehr rührend, auch wenn etwas mehr Liebe hätte dasein können.

  • Ich fand ja irgendwie das es zum Ende hin erstmal richtig los ging mit allem, mit Erik, mit der neuen Monarchie, mit Josie, mit Lady Brice, mit Ahren und seiner Frau usw., aber das kam ja dann leider alles nicht mehr. Das fand ich echt schade, denn da hätte mich noch so viel interessiert und einen Band mit Kurzgeschichten gab es ja zu Eadlyns Geschichte nicht.

  • Zitat

    Ich fand ja irgendwie das es zum Ende hin erstmal richtig los ging mit allem,


    Ja stimmt. Irgendwie schon.


    Zitat

    mit Erik, mit der neuen Monarchie, mit Josie, mit Lady Brice, mit Ahren und seiner Frau usw., aber das kam ja dann leider alles nicht mehr.


    Stimmt. Wirkte etwas abgehakt dann.

    Zitat


    Das fand ich echt schade, denn da hätte mich noch so viel interessiert und einen Band mit Kurzgeschichten gab es ja zu Eadlyns Geschichte nicht.


    Ja, da hast du wohl recht. Sowas wäre vielleicht noch gut gewesen.

  • Ich bin jetzt auch durch mit dem Buch.

    Also zuerst einmal, war mein Gefühl was Marid betraf ja doch richtig, auch wenn ich im 2. Abschnitt gedacht hatte mich zu irren. Das Ahren hier nochmal aufgetaucht ist, wenn auch nur kurz fand ich auch gut. Bei Lady Brice hatte ich so eine Vermutung nach dem Maxon zu ihr am Anfang des Abschnitts gesagt hat sie soll in ihrem Auto mitfahren zur Krönung, ich finde das aber auch gut. Auch das was Maxon Eadlyn von damals alles erzählt hat fand ich gut dadurch hat man nochmal einige andere Einblicke bekommen. Eadlyn hat mir in diesem Abschnitt auch total gut gefallen. Sie war so stark und sie selbst und hat zwar viel an die anderen gedacht und sich selbst darüber vergessen aber Henri hat ja dann alles in die richtige Richtung gelenkt. Henri war aber auch wieder total süß und sein Spruch mit der Torte da konnte ich einfach nicht mehr.

    Zu dem Gespräch mit Marlee kann ich mich nur anschließen das dies echt gut war. Und auch Josie fand ich hier klasse, diese Verwandlung hätte ich ihr gar nicht zugetraut. Mit dem Gespäch mit Kile das Eadlyn sich da noch umentschieden hat und ihn dann so quasi vor die Tür gesetzt hat fand ich positiv, denn so kann er wenigstens seinen Traum verwirklichen und sie meinte es ja noch nicht mal böse. Ich glaube auch inzwischen nicht das weder Kile noch Henri an ihrer Seite glücklich geworden wären. Sie hat sich mit Eikko/Erik denke ich auch völlig richtig entschieden.

    Die Lösung mit Ean und Hale fand ich auch gut gemacht war auch mal was anderes gibt es so ja nicht so oft, finde ich zumindestens.

    Ich weiss ich habe vieles Wiederholt was hier schon mal gesagt wurde aber ich hab halt auch so meine Gedanken zu dem gelesenen in meinem Kopf und die muss ich mal jetzt auf meine Weise los werden :D: Sorry!

  • Zitat


    Das Ahren hier nochmal aufgetaucht ist, wenn auch nur kurz fand ich auch gut.


    Das stimmt, aber ich fand es zu kurz. Er war immer einer meiner Lieblinge und hier kam er kaum vor.

  • Das stimmt, aber ich fand es zu kurz. Er war immer einer meiner Lieblinge und hier kam er kaum vor.

    Ja da hast Du schon recht es war wirklich sehr wenig, hätte echt meh sein können, aber besser als wenn er gar nicht mehr aufgetaucht wäre und nur von ihm gesprochen worden wäre.

  • In dem Abschnitt war auf jeden Fall einiges los und ich finde es immer noch schade, das am Ende alles so kurz war. Es gibt ja im Englischen eine Special Edition von dem Buch und da ist ein Epilog drin, wo auch drin steht wie es mit Josie und Kaden weitergegangen ist und auch mit Kile. Aber auch was zu Eadlyn und Eikko steht da noch drin.

  • In dem Abschnitt war auf jeden Fall einiges los und ich finde es immer noch schade, das am Ende alles so kurz war. Es gibt ja im Englischen eine Special Edition von dem Buch und da ist ein Epilog drin, wo auch drin steht wie es mit Josie und Kaden weitergegangen ist und auch mit Kile. Aber auch was zu Eadlyn und Eikko steht da noch drin.

    Schade das, das im Deutschen nicht so war