Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:08

Martin, Ricarda: Winterrosenzeit



Autor: Martin, Ricarda
Titel: Winterrosenzeit
Originaltitel: ---
Verlag: Droemer Knaur
Erschienen: 01.12.2017
ISBN-10: 3426519798
ISBN-13: 978-3426519790
Seiten: 480 Seiten
Einband: TB
Serie: ---
Preis: € 9,99

Autorenporträt:

Zitat

Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft für England und britische Geschichte geweckt. Seit sie die Insel 1984 zum ersten Mal bereist hat, zieht es sie jedes Jahr mehrmals nach Großbritannien. Nachdem sie in verschiedenen Berufen gearbeitet hat, widmet sich Ricarda Martin seit einigen Jahren nur noch dem Schreiben und einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Tierschutzverein im Bereich der Katzenhilfe, denn Tiere sind neben Büchern ihre zweite Leidenschaft.

Quelle: Droemer Knaur

Inhaltsangabe:

Zitat

Ein dramatischer Liebesroman von Ricarda Martin über die Sünden der Väter und wie die jüngere Generation sie überwindet, von der großen Spezialistin für die "Kulisse" England in der zeitgenössischen Romance
Auf einem Beatles-Konzert verliebt sich der junge Deutsche Hans-Peter 1965 in die Engländerin Ginny – und ins »Swinging London«, wo alles so viel lockerer ist und freier als in der dörflichen Enge seiner süddeutschen Heimat. Als er jedoch wenig später endlich die Wahrheit über seinen Vater erfährt, kann Hans-Peter nur eines tun: Ginny freigeben und sein geliebtes England verlassen. Denn Martin Hartmann ist keineswegs in den letzten Kriegstagen gefallen, sondern steht seit über zwanzig Jahren auf der Fahndungsliste der Kriegsverbrecher. Wie aber könnte Ginny den Sohn eines Mörders lieben? Hat ihre Liebe noch eine Chance?

Quelle: Droemer Knaur

Meine Meinung:

Hanspeter ist mit seiner Mutter und seinem Stiefvater in einem kleinen Dorf in Süddeutschland aufgewachsen. Der leibliche Vater gilt als im Krieg gefallen. Hanspeter hat kein gutes Verhältnis zu seinem Stiefvater und studiert gegen seinen Willen, Jura. Der hätte lieber er würde die Sägerei übernehmen und Susanne die Tochter seines besten Freundes, ehelichen. Den Sommer über arbeitet Hanspeter auf einer Baustelle, um sich eine Reise nach England zu einem Konzert der Beatles zu finanzieren. Da er ein grosser Fan dieser Gruppe ist.

Kurz vor seinem Ziel in England trifft er auf Ginny und ihre Freunde. Ginny ist die Tochter eines Rosenzüchters und Ihre Mutter ist eine Adlige. Hanspeter ist sofort hin und weg von Ginny und verliebt sich unsterblich in sie. Nur kann das gutgehen? Ginnys Grossmutter hat ihren Mann und ihrem Sohn im Krieg gegen die Deutschen verloren und ist auf alles was Deutsch ist, feindlich gestimmt.

Mir hat der Schreibstil dieses Romans sehr gut gefallen. Bislang hatte ich Bücher während des Krieges gelesen und fand es natürlich spannend auch einmal etwas nach dieser Zeit zu lesen.

Veröffentlicht am: 11.2.2018
Liebe Grüsse Karin :) :big_engel: