Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. Februar 2018, 00:14

Steinmetz,Inga: Alpha Girl 2



Autor: Steinmetz, Inga
Titel: Alpha Girl 2
Verlag: Tokyopop
Erschienen: 16. Juni 2014
ISBN 10: 3842004990
ISBN 13: 978-3842004993
Seiten: 167 Seiten
Einband: Taschenbuch
Preis: 6,95 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Bei ihrem Auftrag, einen Beweis für die Untreue des Grafen Lambert zu erlangen, bekommt Anna Konkurrenz: Wieland hat es auf ihren Auftrag und vor allem die stattliche Belohnung abgesehen und schreckt auch vor schmutzigen Tricks nicht zurück. Zum Glück ist Jean den beiden schon auf den Fersen. Wird er Anna helfen können?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Zum Glück hatte ich den zweiten Band gleich hier stehen und musste nicht solange auf die Fortsetzung warten, denn bei dem Cliffhanger wäre das auch echt gemein gewesen. Es geht auch direkt dort weiter, wo der erste Teil aufgehört hat und so weiß man sofort was passiert und wie es Anna ergeht. Anne ist wirklich ein toller Charakter, aber ich finde es teilweise ja schon etwas befremdlich wie mit ihr umgegangen wird. Auf jeden Fall versucht Anna weiterhin ihren Auftrag zu erfüllen, aber ob sie den wirklich schaffen kann?! Denn es werden ihr ja doch einige Steine in den Weg weg gelegt.

Anna ist wie gesagt immer noch total super und sie bringt nun auch Jean und ihren Auftrag ganz gut unter einen Hut, im ersten Band fand ich ja, das sie sich etwas zu sehr hat ablenken lassen, aber nun ist sie ziemlich fokussiert auf die Dinge, die ihr wichtig sind. Jean mochte ich auch wieder ganz gerne, er schlägt sich wirklich tapfer und gerade für Anna opfert er ja doch einiges. Wieland und der Graf waren mir dagegen, wie schon im Vorgänger, echt unsympathisch und ich habe die ganze Zeit gehofft, das sie beide ihre gerechte Strafe bekommen. Die Gräfin fand ich allerdings auch etwas beängstigend, auch wenn ich sie natürlich verstehen kann und auch die Nonne war mir nicht wirklich geheuer.

Die Zeichnungen waren wieder schön anzusehen, es gibt auch wieder einige erotische Szenen und gerade Anna wird da schon öfters freizügig gezeigt. Die Hintergründe sind wieder Nebensache, es gibt zwar auch mal Bilder von der Umgebung zu sehen, aber die sind dann halt wirklich separat zu sehen und meist ohne Personen drauf. Ich fand den zweiten Band jetzt allerdings nicht mehr so gut wie die ersten, vieles war mir einfach zu sprunghaft dargestellt und das Ende konnte mich leider auch nicht so wirklich überzeugen. Ich hätte da halt gerne gewusst wie Jean sich nun verhält und auch wie es mit Anna weiter geht. Es war mir halt einfach etwas zu offen und von einem dritten Teil habe ich bisher leider nichts gelesen.

Veröffentlicht am: 06.08.2018

Ähnliche Themen