Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 19. Mai 2017, 14:39

Robinson, Andrew: Nur die Mission zählt?



Autor: Robinson, Andrew
Illustrator: Nesskain
Titel: Nur die Mission zählt?
Originaltitel: Mission Statement
Verlag: Dark Horse
Erschienen: 29. Juni 2016
ASIN: B01GGOEN9M
Dateigröße: 9558 KB
Seiten: 10 Seiten
Einband: E-Book
Serie: Overwatch 5
Preis: 0,00 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Helix Kriegerin Fareeha Amari - Codename: Pharah - führt ihre Mannschaft an um eine gefährliche künstliche Intelligenz, die sich der Omnics in Ägypten bemächtigt hat, zu neutralisieren. Dabei lernt sie einiges über ihre Führungsqualitäten und ihren Charakter.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Pharah ist immer irgendwie im Schatten ihrer Mutter Ana geblieben, auch auf der aktuellen Mission wird ihr wieder mal gesagt, das ihre Mutter vieles ganz anders gehandhabt hätte und das sie ihre Truppe immer als Familie gesehen hat. Pharah ist da etwas härter und will die Mission, die daraus besteht Anubis zu eleminieren, mit allen Konsequenzen durchziehen. Doch irgendwo schlummert auch in Pharah ein weicher Kern und sie merkt, das ihre Art nicht immer gut ankommt und sie sich vielleicht etwas ändern muß um das Vertrauen ihrer Truppe zu gewinnen.

Pharah ist mein absoluter Lieblingscharakter in "Overwatch", ich spiele sie ziemlich gerne und das schon von Anfang an. Hier in diesem Comic merkt man allerdings das sie knallhart sein kann. Ich war schon ein wenig schockiert, das ihr ein Menschenleben anscheinend nicht so wichtig ist, bzw. die Mission über alles geht und da kann es schon mal Verluste geben. Ich denke jeder, der mit Pharah in einem Team ist wußte das, aber sie findet nicht den richtigen Weg um ihrer Gruppe trotzdem Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln, zumindest erstmal. Das Ende finde ich in Bezug auf Pharah ganz ok, aber ich hätte mir irgendwie eine andere Geschichte über sie gewünscht.

Veröffentlicht am: 19.05.2017

Ähnliche Themen