Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 14:52

Okayado: Die Monster Mädchen 2



Autor: Okayado
Titel: Die Monster Mädchen 2
Originaltitel: Monster Musume no Iru Nichijou 2
Verlag: KAZÉ Manga
Erschienen: 5. März 2015
ISBN10: 288921608X
ISBN13: 978-2889216086
Seiten: 166 Seiten
Einband: Broschiert
Serie: Die Monster Mädchen Band 2
Preis: 6,95 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Die Mädchen drehen völlig durch, als sie erfahren, dass Kimihito eine von ihnen zur Frau nehmen soll. Plötzlich entdecken sie ihre hausfraulichen Fähigkeiten, lernen kochen oder sind ganz besonders lieb zu ihm. Nur blöd, dass Kimihito gar keinen Bock auf Heiraten hat. Da kommt ihm das merkwürdige Schleimwesen, das plötzlich in einem Kochtopf auftaucht, gerade recht. Es lenkt die Mädels ab! Oder besser ... es leckt sie ab ...?!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Nachdem Frau Smith erklärt hat, das Kimihito eins der Mädchen heiraten soll, das momentan bei ihm wohnt, sind Mia, Papi und Zentrea ganz aufgeregt und wollen sich vor Kimihito in einem guten Licht präsentieren. Mia versucht es zum Beispiel mit kochen um ihm zu zeigen, das sie eine gute Partie ist. Außerdem versuchen die Drei alles um ihn zu verführen und geizen mal wieder nicht mit ihren Reizen um ihn zu überzeugen, doch Kimihito bleibt erstmal standhaft, doch kann er das wirklich auf Dauer durchhalten?!

Mia und Zentrea mag ich immer noch recht gerne und auch Kimihito ist wieder ziemlich sympathisch, allerdings tut er mir manchmal schon echt leid, denn er muß ja einiges mitmachen mit den Mädchen und auch Frau Smith, die immer wieder neue Sachen von ihm verlangt. Papi ist mir irgendwie zu kindlich, auch wenn sie genauso alt sein soll wie Mia, aber sie wirkt halt einfach so in so ziemlich allen Belangen. Wie sie sich aber für Sue eingesetzt hat fand ich ganz schön, auch wenn ich Sue noch nicht wirklich einschätzen kann, mal ist sie ja ganz ok, aber dann hat sie Momente, wo sie echt riskante Sachen macht.

Die Zeichnungen sind ebenfalls wieder schön anzusehen, auch wenn ich weiterhin ein wenig Probleme mit Kimihitos nicht vorhandenen Pupillen habe, es sieht einfach gruselig aus, wenn seine Augen so schwarz umrandet sind und innen ist alles weiß. Dabei gibt es auch hier wieder Bilder, wo er ganz normal aussieht und das finde ich richtig schön, darum verstehe ich nicht, wieso das nicht die ganze Zeit so ist. Die beiden neuen Charaktere fand ich auch ganz gut gezeichnet, gerade Sue gefällt mir da recht gut, aber Melu sieht auch hübsch aus.

Der zweite Band hat auf jeden Fall wieder einige lustige Momente und ich fand die Geschichte auch ganz gut, nur das mit Sue hat mir irgendwie nicht so gefallen, also, als sie da alle abgeleckt hat. Sie ist zwar auf Flüssigkeit angewiesen, aber das war mir dann doch zu viel des Guten, weil sie halt jedes der anderen Mädels abgeleckt hat und nicht nur eins. Das Ende hat dann nochmal eine Überraschung gegeben für Kimihito und die anderen, aber ich denke, das wird wieder recht interessant im nächsten Teil, vor allem, wie sich Malu gibt und ob sie und Sue auch in den Hochzeitsreigen einsteigen oder ob sich weiterhin "nur" Mia, Papi und Zentrea um Kimihito bemühen.

Veröffentlicht am: 28.10.2015

Ähnliche Themen